Hier finden Sie alle Informationen und einen Handelsregisterauszug der Firma EASIBO UG (haftungsbeschränkt) aus Ludwigsburg:
Firmen + Adressen suchen und finden:

Anschrift: Königsallee 43
71638 Ludwigsburg
Deutschland
Geschäftsführer: Michael Joos, Besigheim
Handelsregister: Amtsgericht Stuttgart HRB 732939
Gründungsdatum: 01.03.2010
Rechtsform: haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft (UG)
Branche:

Baden-Württemberg Ludwigsburg 71638

Social Media

LinkedIn: Michael Joos ? Gesch?ftsf?hrer ? bitbakers GmbH LinkedInde.linkedin.com ? michael-joos bb
Sehen Sie sich das Profil von Michael Joos auf LinkedIn an, dem weltweit gr??ten beruflichen Netzwerk. 1 Job ist im Profil von Michael Joos aufgelistet. Sehen?...
LinkedIn: Michael Joos ? Gesch?ftsf?hrer ? macs Software LinkedInde.linkedin.com ? michael-joos-a438a8185
Sehen Sie sich das Profil von Michael Joos auf LinkedIn an, dem weltweit gr??ten beruflichen Netzwerk. 4 Jobs sind im Profil von Michael Joos aufgelistet.
LinkedIn: Michael Joos ? Freiburg und Umgebung, Deutschland ...de.linkedin.com ? michael-joos-3a41a7193
Michael Joos' berufliches Profil anzeigen LinkedIn ist das weltweit gr??te professionelle Netzwerk, das Fach- und F?hrungskr?ften wie Michael Joos dabei hilft,?...

Sonstiges

Michael Joos - Instructor - Branford Hall | LinkedInwww.linkedin.com ? michael-joos-...
View Michael Joos' profile on LinkedIn, the world's largest professional community. Michael has 1 job listed on their profile. See the complete profile on LinkedIn?...
Michael Joos - Assistant Manager - Joos Hardwood Floors Inc ...www.linkedin.com ? michael-joos-...
View Michael Joos' profile on LinkedIn, the world's largest professional community. Michael has 2 jobs listed on their profile. See the complete profile on?...
Michael Joos - Greater Pittsburgh Area | Professional Profile ...www.linkedin.com ? michael-joos-...
View Michael Joos' professional profile on LinkedIn. LinkedIn is the world's largest business network, helping professionals like Michael Joos discover inside?...
Michael Joos - Senior CAD Technician - BEL Environmental ...www.linkedin.com ? michael-joos-...
Michael Joos | Willoughby, Ohio | Senior CAD Technician | 247 connections | View Michael's homepage, profile, activity, articles.
Michael Joos - Senior Consultant - Element Energy | LinkedInwww.linkedin.com ? michael-joos-...
View Michael Joos' profile on LinkedIn, the world's largest professional community. Michael has 2 jobs listed on their profile. See the complete profile on?...
Michael Joos - Stuttgart Area, Germany | Professional Profile ...www.linkedin.com ? michael-joos-...
Michael Joos | Stuttgart Area, Germany | Student at Baden-Wuerttemberg Cooperative State University (DHBW) | 114 connections | View Michael's homepage,?...
Michael Joos, CP, GISP - Director Of Business Development ...www.linkedin.com ? michael-joos-...
View Michael Joos, CP, GISP'S profile on LinkedIn, the world's largest professional community. Michael has 2 jobs listed on their profile. See the complete profile?...

Bitte schreiben Sie eine Bewertung zur Firma EASIBO UG (haftungsbeschränkt):

01.03.2010: EASIBO UG (haftungsbeschränkt), Ludwigsburg, Königsallee 43, 71638 Ludwigsburg.Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 20.01.2010 mit Nachtrag vom 09.02.2010. Geschäftsanschrift: Königsallee 43, 71638 Ludwigsburg. Gegenstand: Produktion und der Vertrieb von innovativen neuen Produkten wie z.B. EASIBACK und anderen Gegenständen des täglichen Lebens aus eigener Entwicklung sowie Dienstleistungen im IT-Bereich wie z.B. EASIWEB. Stammkapital: 2.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, vertritt er allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Geschäftsführer mit einem Prokuristen. Jeder Geschäftsführer ist befugt, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte vorzunehmen. Geschäftsführer: Joos, Michael, Besigheim, *17.09.1980; Schneider, Alexander, Benningen am Neckar, *01.04.1970, jeweils einzelvertretungsberechtigt.

BILANZ



AKTIVA

Euro

Gesamtjahr/Stand
Euro

A. Umlaufvermögen

I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

3.778,59

II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks

0,00

C. Nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag

85,29

Summe Aktiva

3.863,88



PASSIVA

Euro

Gesamtjahr/Stand
Euro

A. Eigenkapital

I. Gezeichnetes Kapital

2.000,00

II. Gewinnvortrag

1,00

III. Jahresfehlbetrag

-2.086,29

nicht gedeckter Fehlbetrag

85,29

B. Rückstellungen

2.220,00

C. Verbindlichkeiten

1.643,88

D. Rechnungsabgrenzungsposten

Summe Passiva

3.863,88

ANHANG

A. Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Die EASIBO UG i.L. ist zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2012 eine kleine Kapitalgesellschaft im Sinne des § 267 HGB.

Der Jahresabschluss wird nach den Rechnungslegungsvorschriften für Kapitalgesellschaften des Handelsgesetzbuches (HGB) unter Berücksichtigung des Gesetzes betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbHG)aufgestellt.

Die Gesellschaft nimmt die größenabhängigen Erleichterungen der §§?274a und 288 Abs.?1 HGB in Anspruch.

Gemäß Art. 67 Abs. 8 EGHGB sind die Grundsätze der Bewertungsstetigkeit und Ausweisstetigkeit sowie der Publizität von Stetigkeitsunterbrechungen nicht zu beachten. Die Vorjahresbeträge wurden dementsprechend nicht angepasst.

Ergänzend zu diesen Vorschriften waren die Regelungen des Aktiengesetzes zu beachten.

Die gesetzlichen Rechnungslegungsvorschriften lassen es zu, bestimmte Angaben zu einzelnen Posten der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung wahlweise gesondert beim betreffenden Posten oder im Anhang zu machen.

Mit Beschluss der Gesellschafter vom 12. Dezember 2011 wurde die Liquidation der Gesellschaft beschlossen.

Die Auflösung der Gesellschaft wurde am 16. Dezember 2011 im Handelsregister eingetragen. Zum Liquidator wurden die Herren Michael Joos und Alexander Schneider bestellt.

Die Bekanntmachung durch den Liquidator sowie die Aufforderung an die Gläubiger gemäß § 65 Abs. 2 GmbHG ist am 22. Dezember 2011 im elektronischen Bundesanzeiger erfolgt.

B. Angaben zu den angewandten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

1. Allgemeine Angaben

Die Gewinn- und Verlustrechnung ist nach dem Gesamtkostenverfahren gem. §?275 Abs.?2 HGB aufgestellt.

2. Bilanzierungsmethoden

Der vorliegende Jahresabschluss ist nach den für kleine Kapitalgesellschaften geltenden Vorschriften des Handelsgesetzbuches und den ergänzenden Vorschriften des GmbH-Gesetzes aufgestellt.

Im Jahresabschluss sind sämtliche Vermögensgegenstände, Schulden, Rechnungsabgrenzungsposten, Aufwendungen und Erträge enthalten, soweit gesetzlich nichts anderes bestimmt ist. Die Posten der Aktivseite sind nicht mit Posten der Passivseite, Aufwendungen nicht mit Erträgen verrechnet worden. Das Saldierungsgebot des § 246 Abs. 2 Satz 2 HGB wurde beachtet.

3. Bewertungsmethoden

Die Wertansätze der Eröffnungsbilanz des Geschäftsjahres stimmen mit denen der Schlussbilanz des vorangegangenen Geschäftsjahres überein. Die Vermögensgegenstände und Schulden wurden einzeln bewertet.

Es ist vorsichtig bewertet worden, namentlich sind alle vorhersehbaren Risiken und Verluste, die bis zum Abschlussstichtag entstanden sind, berücksichtigt worden, selbst wenn diese erst zwischen Abschlussstichtag und der Aufstellung des Jahresabschlusses bekannt geworden sind.

Gewinne sind nur berücksichtigt worden, wenn sie bis zum Abschlussstichtag realisiert wurden. Aufwendungen und Erträge des Geschäftsjahres sind unabhängig vom Zeitpunkt der Zahlung berücksichtigt worden.

Einzelne Posten wurden wie folgt bewertet:

Umlaufvermögen

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände werden mit dem Nennwert bzw. mit dem am Bilanzstichtag beizulegenden niedrigeren Wert angesetzt.

Die flüssigen Mittel sind zum Nennwert am Bilanzstichtag angesetzt.

Kapital

Das gezeichnete Kapital wird zum Nennwert bilanziert.

Rückstellungen

Die Rückstellungen wurden in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages ermittelt. Rückstellungen mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr wurden mit dem ihrer Restlaufzeit entsprechenden durchschnittlichen Marktzins der vergangenen sieben Geschäftsjahre abgezinst. Die sonstigen Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verpflichtungen.

Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten sind zu ihrem Erfüllungsbetrag angesetzt.

Latente Steuern

Kleine Kapitalgesellschaften sind von der Abgrenzung der latenten Steuern nach §?274 a Nr.?5 HGB als auch von der Angabepflicht der Berechnung der latenten Steuern nach §?288 Abs.?1 HGB i.V.m. §?285 Nr.?29 HGB befreit.

C. Angaben zur Bilanz

Forderungen und Sonstige Vermögensgegenstände

Sämtliche Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände sind wie im Vorjahr innerhalb eines Jahres fällig.

Verbindlichkeiten

Sämtliche Verbindlichkeiten sind wie im Vorjahr innerhalb eines Jahres fällig.

D. Sonstige Angaben

1. Angaben zur Geschäftsführung

Die Geschäftsführung wurde bis zum 31. Dezember 2012 von den Liquidatoren Herrn Michael Joos und Alexander Schneider ausgeübt.

2. Forderungen gegenüber Gesellschaftern

Zum Bilanzstichtag bestanden Forderungen gegenüber Gesellschaftern in Höhe von 3.341 Euro (Vj. 0 TEuro).

Liquidator

Zum Liquidator sind die Gesellschafter Herr Alexander Schneider und Herr Michael Joos bestellt.

Ludwigsburg, den 18. Juni 2013

 

Die Feststellung bzw. Billigung des Jahresabschlusses erfolgte am: 18.06.2013

     

Bilanz

AKTIVA

  Euro Gesamtjahr/Stand
Euro
Euro Vorjahr
Euro
A. Anlagevermögen        
I. Finanzanlagen   0,00   493,65
B. Umlaufvermögen        
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände   3.778,59   15.277,19
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks   0,00   654,95
C. Nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag   85,29   0,00
Summe Aktiva   3.863,88   16.425,79

PASSIVA

       
  Euro Gesamtjahr/Stand
Euro
Euro Vorjahr
Euro
A. Eigenkapital        
I. Gezeichnetes Kapital   2.000,00   2.000,00
II. Gewinnvortrag   1,00   -7.018,15
III. Jahresfehlbetrag   -2.086,29   7.019,15
nicht gedeckter Fehlbetrag   85,29   0,00
B. Rückstellungen   2.220,00   3.028,98
C. Verbindlichkeiten   1.643,88   11.395,81
Summe Passiva   3.863,88   16.425,79

Anhang

für das Geschäftsjahr 2012

A. Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Die EASIBO UG i.L. ist zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2012 eine kleine Kapitalgesellschaft im Sinne des § 267 HGB.

Der Jahresabschluss wird nach den Rechnungslegungsvorschriften für Kapitalgesellschaften des Handelsgesetzbuches (HGB) unter Berücksichtigung des Gesetzes betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbHG) aufgestellt.

Die Gesellschaft nimmt die größenabhängigen Erleichterungen der §§?274a und 288 Abs.?1 HGB in Anspruch.

Gemäß Art. 67 Abs. 8 EGHGB sind die Grundsätze der Bewertungsstetigkeit und Ausweisstetigkeit sowie der Publizität von Stetigkeitsunterbrechungen nicht zu beachten.

Die Vorjahresbeträge wurden dementsprechend nicht angepasst. Ergänzend zu diesen Vorschriften waren die Regelungen des Aktiengesetzes zu beachten.

Die gesetzlichen Rechnungslegungsvorschriften lassen es zu, bestimmte Angaben zu einzelnen Posten der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung wahlweise gesondert beim betreffenden Posten oder im Anhang zu machen.

Angaben, die wahlweise in der Bilanz, in der Gewinn- und Verlustrechnung oder im Anhang gemacht werden können, sind insgesamt im Anhang aufgeführt.

B. Angaben zu den angewandten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

1. Allgemeine Angaben

Die Gewinn- und Verlustrechnung ist nach dem Gesamtkostenverfahren gem. §?275 Abs.?2 HGB aufgestellt.

Der Jahresabschluss wurde unter Annahme der Unternehmensfortführung (Going-Concern) aufgestellt.

2. Bilanzierungsmethoden

Der vorliegende Jahresabschluss ist nach den für kleine Kapitalgesellschaften geltenden Vorschriften des Handelsgesetzbuches und den ergänzenden Vorschriften des GmbH-Gesetzes aufgestellt.

Im Jahresabschluss sind sämtliche Vermögensgegenstände, Schulden, Rechnungsabgrenzungsposten, Aufwendungen und Erträge enthalten, soweit gesetzlich nichts anderes bestimmt ist. Die Posten der Aktivseite sind nicht mit Posten der Passivseite, Aufwendungen nicht mit Erträgen verrechnet worden. Das Saldierungsgebot des § 246 Abs. 2 Satz 2 HGB wurde beachtet.

3. Bewertungsmethoden

Die Wertansätze der Eröffnungsbilanz des Geschäftsjahres stimmen mit denen der Schlussbilanz des vorangegangenen Geschäftsjahres überein. Die Vermögensgegenstände und Schulden wurden einzeln bewertet.

Es ist vorsichtig bewertet worden, namentlich sind alle vorhersehbaren Risiken und Verluste, die bis zum Abschlussstichtag entstanden sind, berücksichtigt worden, selbst wenn diese erst zwischen Abschlussstichtag und der Aufstellung des Jahresabschlusses bekannt geworden sind.

Gewinne sind nur berücksichtigt worden, wenn sie bis zum Abschlussstichtag realisiert wurden. Aufwendungen und Erträge des Geschäftsjahres sind unabhängig vom Zeitpunkt der Zahlung berücksichtigt worden.

Einzelne Posten wurden wie folgt bewertet:

Umlaufvermögen

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände werden mit dem Nennwert bzw. mit dem am Bilanzstichtag beizulegenden niedrigeren Wert angesetzt.

Die flüssigen Mittel sind zum Nennwert am Bilanzstichtag angesetzt.

Kapital

Das gezeichnete Kapital wird zum Nennwert bilanziert.

Rückstellungen

Die Rückstellungen wurden in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages ermittelt. Rückstellungen mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr wurden mit dem ihrer Restlaufzeit entsprechenden durchschnittlichen Marktzins der vergangenen sieben Geschäftsjahre abgezinst. Die sonstigen Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verpflichtungen.

Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten sind zu ihrem Erfüllungsbetrag angesetzt.

Latente Steuern

Kleine Kapitalgesellschaften sind von der Abgrenzung der latenten Steuern nach §?274 a Nr.?5 HGB als auch von der Angabepflicht der Berechnung der latenten Steuern nach §?288 Abs.?1 HGB i.V.m. §?285 Nr.?29 HGB befreit.

C. Angaben zur Bilanz

Anlagevermögen

Die Entwicklung des Anlagevermögens (Anlagenspiegel) ist vorstehend dargestellt. Hieraus ergeben sich auch die Abschreibungen des Geschäftsjahres (§ 268 II HGB).

Forderungen und Sonstige Vermögensgegenstände

Sämtliche Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände sind wie im Vorjahr innerhalb eines Jahres fällig.

Verbindlichkeiten

Sämtliche Verbindlichkeiten sind wie im Vorjahr innerhalb eines Jahres fällig.


D. Sonstige Angaben

1. Angaben zur Geschäftsführung

Die Geschäftsführung wurde bis zum 31. Dezember 2012 von den Liquidatoren Herrn Michael Joos und Alexander Schneider ausgeübt.

2. Forderungen gegenüber Gesellschaftern

Zum Bilanzstichtag bestanden Forderungen gegenüber Gesellschaftern in Höhe von 3.341 Euro (Vj. 0 TEuro).

 

Ludwigsburg, den 18.06.2013

EASIBO UG i.L.

Alexander Schneider

Michael Joos

Die Feststellung bzw. Billigung des Jahresabschlusses erfolgte am: 18.06.2013

     

BILANZ



AKTIVA

Euro

Gesamtjahr/Stand
Euro

A. Anlagevermögen

I. Sachanlagen

0,00

II. Finanzanlagen

493,65

B. Umlaufvermögen

I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

15.277,19

II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks

654,95

C. Nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag

0,00

Summe Aktiva

16.425,79



PASSIVA

Euro

Gesamtjahr/Stand
Euro

A. Eigenkapital

I. Gezeichnetes Kapital

2.000,00

II. Gewinnvortrag/Verlustvortrag

-7.018,15

III. Jahresüberschuss/Jahresfehlbetrag

7.019,15

B. Rückstellungen

3.028,98

C. Verbindlichkeiten

11.395,81

Summe Passiva

16.425,79

ANHANG

Erläuternder Bericht zur Liquidationseröffnungsbilanz

1. Vorbemerkungen

Die Gesellschaft ist im Handelsregister des Amtsgerichts Stuttgart unter HRB 732939 eingetragen.

Die Gesellschaft wurde mit Beschluss vom 12.12.2011 mit Wirkung zum 12.12.2011 aufgelöst und befindet sich in Liquidation.

Die werbende Tätigkeit wurde eingestellt.

Die Liquidationseröffnungsbilanz wurde nach den Vorschriften des HGB und GmbHG aufgestellt.

2. Angaben zu den angewandten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Die Gesellschaft wird als kleine Kapitalgesellschaft im Sinne von § 267 Abs. 1 HGB behandelt.

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände sind mit dem Nennbetrag bewertet.

Die Rückstellungen werden so bemessen, dass sie nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung allen erkennbaren Risiken und ungewissen Verpflichtungen Rechnung tragen.

Die Verbindlichkeiten werden zum Rückzahlungsbetrag angesetzt.

3. Erläuterungen zur Bilanz

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände sind sämtlich innerhalb eines Jahres fällig.

Die Verbindlichkeiten sind sämtlich innerhalb eines Jahres fällig.

4. Sonstige Pflichtangaben

Die Geschäftsführung wurde bis zum 12.12.2011 von Herrn Michael Joos und Herrn Alexander Schneider ausgeübt.

Gemäß Gesellschafterbeschluss vom 12. Dezember 2011 wurden die Gesellschafter Herr Michael Joos und Herr Alexander Schneider als alleinvertretungsberechtigte Geschäftsführer zum Liquidator bestellt.

Bönnigheim, den 26.02.2013

Firma
EASIBO UG i. L.

GF Michael Joos

GD Alexander Schneider

Die Feststellung bzw. Billigung des Jahresabschlusses erfolgte am: 26.02.2013

 

     

BILANZ



AKTIVA

Euro

Gesamtjahr/Stand
Euro

Euro

Vorjahr
Euro

A. Anlagevermögen

I. Sachanlagen

0,00

375,00

II. Finanzanlagen

493,65

0,00

B. Umlaufvermögen

I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

15.277,19

7.494,63

II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks

654,95

2.016,63

C. Nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag

0,00

5.018,15

Summe Aktiva

16.425,79

14.904,41



PASSIVA

Euro

Gesamtjahr/Stand
Euro

Euro

Vorjahr
Euro

A. Eigenkapital

I. Gezeichnetes Kapital

2.000,00

2.000,00

II. Verlustvortrag

-7.018,15

0,00

III. Jahresüberschuss

7.019,15

-7.018,15

B. Rückstellungen

3.028,98

1.088,00

C. Verbindlichkeiten

11.395,81

13.816,41

Summe Passiva

16.425,79

14.904,41

ANHANG

für das Geschäftsjahr 2011

A. Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Die EASIBO UG ist zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2011 eine kleine Kapitalgesellschaft im Sinne des § 267 HGB.

Der Jahresabschluss wird nach den Rechnungslegungsvorschriften für Kapitalgesellschaften des Handelsgesetzbuches (HGB) unter Berücksichtigung des Gesetzes betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbHG)aufgestellt.

Die Gesellschaft nimmt die größenabhängigen Erleichterungen der §§?274a und 288 Abs.?1 HGB in Anspruch.

Per 01.01.2010 wurde auf die geänderten Vorschriften des BilMoG umgestellt.

Gemäß Art. 67 Abs. 8 EGHGB sind die Grundsätze der Bewertungsstetigkeit und Ausweisstetigkeit sowie der Publizität von Stetigkeitsunterbrechungen nicht zu beachten. Die Vorjahresbeträge wurden dementsprechend nicht angepasst.

Ergänzend zu diesen Vorschriften waren die Regelungen des Aktiengesetzes zu beachten.

Die gesetzlichen Rechnungslegungsvorschriften lassen es zu, bestimmte Angaben zu einzelnen Posten der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung wahlweise gesondert beim betreffenden Posten oder im Anhang zu machen.

Angaben, die wahlweise in der Bilanz, in der Gewinn- und Verlustrechnung oder im Anhang gemacht werden können, sind insgesamt im Anhang aufgeführt.

B. Angaben zu den angewandten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

1. Allgemeine Angaben

Die Gewinn- und Verlustrechnung ist nach dem Gesamtkostenverfahren gem. §?275 Abs.?2 HGB aufgestellt.

2. Bilanzierungsmethoden

Der vorliegende Jahresabschluss ist nach den für kleine Kapitalgesellschaften geltenden Vorschriften des Handelsgesetzbuches und den ergänzenden Vorschriften des GmbH-Gesetzes aufgestellt.

Im Jahresabschluss sind sämtliche Vermögensgegenstände, Schulden, Rechnungsabgrenzungsposten, Aufwendungen und Erträge enthalten, soweit gesetzlich nichts anderes bestimmt ist. Die Posten der Aktivseite sind nicht mit Posten der Passivseite, Aufwendungen nicht mit Erträgen verrechnet worden. Das Saldierungsgebot des § 246 Abs. 2 Satz 2 HGB wurde beachtet.

3. Bewertungsmethoden

Die Wertansätze der Eröffnungsbilanz des Geschäftsjahres stimmen mit denen der Schlussbilanz des vorangegangenen Geschäftsjahres überein. Die Vermögensgegenstände und Schulden wurden einzeln bewertet.

Es ist vorsichtig bewertet worden, namentlich sind alle vorhersehbaren Risiken und Verluste, die bis zum Abschlussstichtag entstanden sind, berücksichtigt worden, selbst wenn diese erst zwischen Abschlussstichtag und der Aufstellung des Jahresabschlusses bekannt geworden sind.

Gewinne sind nur berücksichtigt worden, wenn sie bis zum Abschlussstichtag realisiert wurden. Aufwendungen und Erträge des Geschäftsjahres sind unabhängig vom Zeitpunkt der Zahlung berücksichtigt worden.

Einzelne Posten wurden wie folgt bewertet:

Anlagevermögen

Das Anlagevermögen weist nur Gegenstände aus, die dazu bestimmt sind, dem Geschäftsbetrieb dauernd zu dienen.

Sachanlagen sind mit den Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten abzüglich planmäßiger linearer Abschreibungen bewertet. Die Abschreibungen auf Zugänge des Sachanlagevermögens erfolgen grundsätzlich zeitanteilig. Soweit die beizulegenden Werte einzelner Vermögensgegenstände ihren Buchwert unterschreiten, werden zusätzlich außerplanmäßige Abschreibungen bei voraussichtlich dauernder Wertminderung vorgenommen.

Ausleihungen sind grundsätzlich zum Nominalwert bilanziert.

Umlaufvermögen

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände werden mit dem Nennwert bzw. mit dem am Bilanzstichtag beizulegenden niedrigeren Wert angesetzt.

Die flüssigen Mittel sind zum Nennwert am Bilanzstichtag angesetzt.

Kapital

Das gezeichnete Kapital wird zum Nennwert bilanziert.

Rückstellungen

Die Rückstellungen wurden in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages ermittelt. Rückstellungen mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr wurden mit dem ihrer Restlaufzeit entsprechenden durchschnittlichen Marktzins der vergangenen sieben Geschäftsjahre abgezinst. Die sonstigen Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verpflichtungen.

Die Steuerrückstellungen enthalten die noch nicht veranlagten Steuern des Geschäftsjahres und zu erwartende Steuernachzahlungen aus Vorjahren.

Die sonstigen Rückstellungen wurden für alle weiteren ungewissen Verbindlichkeiten gebildet. Dabei wurden alle erkennbaren Risiken berücksichtigt.

Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten sind zu ihrem Erfüllungsbetrag angesetzt.

Latente Steuern

Kleine Kapitalgesellschaften sind von der Abgrenzung der latenten Steuern nach §?274 a Nr.?5 HGB befreit, als auch von der Angabepflicht der Berechnung der latenten Steuern nach §?288 Abs.?1 HGB i.V.m. §?285 Nr.?29 HGB.

C. Angaben zur Bilanz

Anlagevermögen

Die Entwicklung des Anlagevermögens (Anlagenspiegel) ist vorstehend dargestellt. Hieraus ergeben sich auch die Abschreibungen des Geschäftsjahres (§ 268 II HGB).

Forderungen und Sonstige Vermögensgegenstände

Sämtliche Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände sind wie im Vorjahr innerhalb eines Jahres fällig.

Eigenkapital

Das im Handelsregister eingetragene und voll eingezahlte gezeichnete Kapital beträgt 2.000,00 Euro.

Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten belaufen sich zum

31.12.2011 auf insgesamt 11.396 Euro (Vj.?14 TEuro), davon betragen die Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr 11.396 Euro (Vj. 14 TEuro).

1. Angaben zur Geschäftsführung

Die Geschäftsführung wurde bis zum 31.12.2011 von Herrn Michael Joos und Herrn Alexander Schneider ausgeübt.

2. Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern

Zum Bilanzstichtag bestanden Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern in Höhe von 9.689 Euro (Vj. 13 TEuro).

EASIBO UG i.L.

Ludwigsburg, den 26.02.2013

Michael Joos

Alexander Schneider

 

Die Feststellung bzw. Billigung des Jahresabschlusses erfolgte am: 26.02.2013

     

Bilanz

Aktiva

31.12.2010
EUR
A. Anlagevermögen 375,00
I. Sachanlagen 375,00
B. Umlaufvermögen 9.511,26
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 7.494,63
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 2.016,63
C. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 5.018,15
Bilanzsumme, Summe Aktiva 14.904,41

Passiva

31.12.2010
EUR
A. Eigenkapital 0,00
I. gezeichnetes Kapital 2.000,00
II. Jahresfehlbetrag 7.018,15
III. nicht gedeckter Fehlbetrag 5.018,15
B. Rückstellungen 1.088,00
C. Verbindlichkeiten 13.816,41
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 13.816,41
Bilanzsumme, Summe Passiva 14.904,41

Anhang


Allgemeine Angaben

Der Jahresabschluss der EASIBO UG wurde auf der Grundlage der Rechnungslegungsvorschriften des Handelsgesetzbuchs aufgestellt.

Ergänzend zu diesen Vorschriften waren die Regelungen des GmbH-Gesetzes zu beachten.

Angaben, die wahlweise in der Bilanz, in der Gewinn- und Verlustrechnung oder im Anhang gemacht werden können, sind insgesamt im Anhang aufgeführt.

Nach den in § 267 HGB angegebenen Größenklassen ist die Gesellschaft eine kleine Kapitalgesellschaft.

Angaben zur Bilanzierung und Bewertung einschließlich steuerrechtlicher Maßnah-
men

Das Sachanlagevermögen wurde zu Anschaffungs-, bzw. Herstellungskosten angesetzt und, soweit abnutzbar, um planmäßige Abschreibungen vermindert.

Forderungen und Sonstige Vermögensgegenstände wurden unter Berücksichtigung aller erkennbaren Risiken bewertet.

Die sonstigen Rückstellungen wurden für alle weiteren ungewissen Verbindlichkeiten gebildet. Dabei wurden alle erkennbaren Risiken berücksichtigt.

Verbindlichkeiten wurden zum Rückzahlungsbetrag angesetzt. Sofern die Tageswerte über den Rückzahlungsbeträgen lagen, wurden die Verbindlichkeiten zum höheren Tageswert angesetzt.

Sonstige Pflichtangaben

Sämtliche Verbindlichkeiten haben eine Laufzeit von unter fünf Jahren.

Zur Geschäftsführung im Berichtsjahr war Herr Alexander Schneider, Benningen sowie Herr Michael Joos, Besigheim bestellt.
  

sonstige Berichtsbestandteile


Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 28.10.2011 festgestellt.

     
Das deutsche Unternehmen EASIBO UG (haftungsbeschränkt) ist im Handelsregister beim Amtsgericht Amtsgericht Stuttgart unter der Nummer HRB 732939 eingetragen. Die Firma hat ihre Geschäftsräume unter der Anschrift Königsallee 43 , 71642 Ludwigsburg. In der Nähe befinden sich die citye Kornwestheim und Freiberg am Neckar. EASIBO UG (haftungsbeschränkt) wurde am 01.03.2010 in das Handelsregister eingetragen. Seit dem 01.03.2010 existiert die Firma. Geschäftsführer der Firma EASIBO UG (haftungsbeschränkt) ist Michael Joos. Ganz in der Nähe befindet sich die Firma A.R.G.E. GmbH Abbruch.

EASIBO UG (haftungsbeschränkt)

H