Hier finden Sie alle Informationen und einen Handelsregisterauszug der Firma Brandon Germany GmbH aus Herzogenaurach:
Firmen + Adressen suchen und finden:

Anschrift: Würzburger Straße 13
91074 Herzogenaurach
Deutschland
Geschäftsführer: Anderz Larqvist, Gothenburg/Schweden
Handelsregister: Amtsgericht Fürth HRB 12941
Gründungsdatum: 03.05.2011
Rechtsform: Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
Branche:

Bayern Herzogenaurach 91074

Social Media

LinkedIn: Anderz Larqvist ? CEO & Member of the Board - Hedin Bil M?lndal AB ...
Sehen Sie sich das Profil von Anderz Larqvist auf LinkedIn an, dem weltweit gr??ten beruflichen Netzwerk. 13 Jobs sind im Profil von Anderz Larqvist aufgelistet?...
LinkedIn: Anderz Larqvist | LinkedIn
Visa Anderz Larqvists (Sverige) yrkesprofil p? LinkedIn. LinkedIn ?r v?rldens st?rsta yrkesn?tverk och hj?lper yrkespersoner som Anderz Larqvist att uppt?cka ?...
Facebook: Anderz Larqvist | Facebook
Visa Anderz Larqvists (Sverige) yrkesprofil p? LinkedIn. LinkedIn ?r v?rldens st?rsta yrkesn?tverk och hj?lper yrkespersoner som Anderz Larqvist att uppt?cka ?...
Facebook: Fr?lunda HC - Anderz Larqvist har ordet... | Facebook
Visa Anderz Larqvists (Sverige) yrkesprofil p? LinkedIn. LinkedIn ?r v?rldens st?rsta yrkesn?tverk och hj?lper yrkespersoner som Anderz Larqvist att uppt?cka ?...
LinkedIn: Anderz Larqvist ? CEO & Member of the Board - Hedin Bil M?lndal AB ...
Sehen Sie sich das Profil von Anderz Larqvist auf LinkedIn an, dem weltweit gr??ten beruflichen Netzwerk. 13 Jobs sind im Profil von Anderz Larqvist aufgelistet?...
LinkedIn: Anderz Larqvist | LinkedIn
Visa Anderz Larqvists (Sverige) yrkesprofil p? LinkedIn. LinkedIn ?r v?rldens st?rsta yrkesn?tverk och hj?lper yrkespersoner som Anderz Larqvist att uppt?cka ?...

Profile

Sven Anderz Larqvist director information. Free company director ...www.cbetta.com ? director ? sven-...
Sven Anderz Larqvist - free Company Director Summary including all company appointments. Instant free Director Report for Risk Scores, County Court?...
Sven Anderz Larqvist director information. Free company director ...www.cbetta.com ? director ? sven-...
Sven Anderz Larqvist - free Company Director Summary including all company appointments. Instant free Director Report for Risk Scores, County Court?...

Dokumente

Sven Anderz LARQVIST - Personal Appointments (free information ...beta.companieshouse.gov.uk ? app...
Search. Please press ENTER to search. Sven Anderz LARQVIST. Filter appointments. Filter appointments. Current appointments. Total number of appointments?...
Sven Anderz LARQVIST - Personal Appointments (free information ...beta.companieshouse.gov.uk ? app...
Search. Please press ENTER to search. Sven Anderz LARQVIST. Filter appointments. Filter appointments. Current appointments. Total number of appointments?...

Zitate

M?lvaktsmamman -
Men Anderz Larqvist menar att Fr?lunda inte bryter n?gon ?verenskommelse. ? Nej, vi ser det som att vi ers?tter en skadad nyckelspelare?...
anderz larqvist | Lemans sportsnack
Inl?gg om anderz larqvist skrivna av LEMANS BLOGG
Leksand Superstars ? Visa tr?d - Leksand och Ekonomin!
Det ?r en farlig v?g Fr?lunda med klubbdirekt?r Anderz Larqvist och Mats Grauers v?ljer att vandra. Ni ?r INGENTING utan era ideella?...
Silly Season | Go MIK | Sida 2
Inl?gg om Silly Season skrivna av Go MIK
M?lvaktsmamman -
Men Anderz Larqvist menar att Fr?lunda inte bryter n?gon ?verenskommelse. ? Nej, vi ser det som att vi ers?tter en skadad nyckelspelare?...
anderz larqvist | Lemans sportsnack
Inl?gg om anderz larqvist skrivna av LEMANS BLOGG
Leksand Superstars ? Visa tr?d - Leksand och Ekonomin!
Det ?r en farlig v?g Fr?lunda med klubbdirekt?r Anderz Larqvist och Mats Grauers v?ljer att vandra. Ni ?r INGENTING utan era ideella?...
Silly Season | Go MIK | Sida 2
Inl?gg om Silly Season skrivna av Go MIK

Sonstiges

Anderz Larqvist | LinkedIn
View Anderz Larqvist's professional profile on LinkedIn. LinkedIn is the world's largest business network, helping professionals like Anderz Larqvist discover?...
Anderz Larqvist Team Staff Profile - Elite Prospectswww.eliteprospects.com ? staff ? a...
Eliteprospects.com staff profile of Anderz Larqvist, Sundsvall, SWE Sweden.
Anderz Larqvist Archives - Pucksnack.com
Mats (eller Liemannen, som han kallas i supporterkretsat) Grauers och Anderz Larqvist hintade tidigt om att det skulle bli omorganisationer och nedsk?rningar i ?...
Anderz Namensbedeutung und -herkunft - Namespediade.namespedia.com ? details ? Anderz
Anderz Hakansson (1) Anderz Blomqvist (1) Anderz Nilson (1) Anderz Jansson ( 1) Anderz Johansson (1) Anderz Berg (1) Anderz Lindell (1) Anderz Larqvist (1)
Anderz Larqvist Archives - dagensinfrastrukturwww.dagensinfrastruktur.se ? tag
Tagg: Anderz Larqvist. Arkiv: M?nad. december ? november ? oktober ? september ? augusti ? juli ? juni ? maj ? april?...
Anderz Larqvist | @Balkander
Pratade en stund med Fr?lundas nye klubbdirekt?r Anderz Larqvist om European Trophy, d?r Fr?lunda som ett av sju svenska lag kliver in i huvudturneringen i?...
Anderz Larqvist - Roller i dansk erhvervliv.
Se erhvervsnyheder om Anderz Larqvist og hold dig opdateret om alt, hvad der sker i dansk erhvervsliv! Her kan du se robotgenererede nyheder om alle danske ?...
Anderz Larqvist, G?teborgs SK - Skidresultat.se
Resultat och statistik f?r Anderz Larqvist, G?teborgs SK i Sveriges st?rsta samling av inofficiella skidresultat.
Anderz Larqvist (@alarqvist) - Instagram photos and videos - Hotstahotsta.org/alarqvist
Anderz Larqvist (@alarqvist) - Instagram photos and videos - Hotstahotsta.org/alarqvist" target="_new" href="mailto:See Anderz Larqvist (@alarqvist) Instagram profile, photos and videos.">See Anderz Larqvist (@alarqvist) Instagram profile, photos and videos.
Anderz Larqvist - Nyheter om Anderz Larqvist - Pressen.se
Nyheter om Anderz Larqvist fr?n den svenska pressen. Vi samlar nyheter om Anderz Larqvist fr?n ?ver 100 svenska k?llor. Anderz Larqvist.
MR SVEN ANDERZ LARQVIST director information. Free director...
MR SVEN ANDERZ LARQVIST - INACTIVE - Director ID is And address is - A free Director Summary including all company appointments.
Anderz Larqvist | @rylanderjohan
Minns ni de h?r orden, plockade fr?n en kr?nika i GP den 28 november? I dag presenteras just de namnen i Fr?lundaborg ? och ibland beh?ver du inte g? ?ver?...
Anderz Larqvist (60 ?r) G?teborg | Ratsitwww.ratsit.se ? Sven_A...
F?dd 22 maj, Anderz ?r gift och skriven i l?genhet p? Erik Dahlbergsgatan 23 lgh Charlotta Warnhammar Larqvist ?r ?ven skriven h?r. Anderz har
Fr?n -29 miljoner till + | Idrottens Aff?rer
Idrottens Aff?rer ?r en n?ttidning om sponsring, arena,spelartransfers, nya arenor, idrottspolitik, spel, tv, event.
Fr?lundas chockbesked till fansen
Fansen dr?mmer om Henrik Lundqvist. Men nu tar Fr?lundas klubbdirekt?r Anderz Larqvist d?d p? spekulationerna om m?lvaktsstj?rnan:
Dags att vakna G?teborg
Fr?lunda har inlett Elitserien rekorduselt publikm?ssigt. Matchen mot V?xj? s?gs av Det ?r mer ?n personer under Fr?lundas budgeterade publiksnitt.
Domen startade jakt p? NHL-spelare ? Norrk?pings Tidningarnt.se ? sport ? domen-startade-jakt-...
-Det ?r halvbr?ttom i vissa fall eftersom det finns andra som ?r och rycker i v?ra spelare, s?ger Fr?lundas klubbdirekt?r Anderz Larqvist till TT.
Fr?lunda Indians reportedly negotiating with Karlsson ...www.silversevensens.com ? nhl-lo...
Team director Anderz Larqvist stressed, however, that no contracts are signed yet , but the signings would make sense: Lundqvist, Karlsson and?...
Fr?lunda diskuterar med NHL-spelare | SVT Nyheterwww.svt.se ? nyheter ? lokalt ? vast
Vi har haft kontakt ?nda sedan den h?r diskussionen om lockout uppstod egentligen, s?ger Fr?lundas klubbdirekt?r Anderz Larqvist.
Anderz Larqvist | LinkedIn
View Anderz Larqvist's professional profile on LinkedIn. LinkedIn is the world's largest business network, helping professionals like Anderz Larqvist discover?...
Anderz Larqvist Team Staff Profile - Elite Prospectswww.eliteprospects.com ? staff ? a...
Eliteprospects.com staff profile of Anderz Larqvist, Sundsvall, SWE Sweden.
Anderz Larqvist Archives - Pucksnack.com
Mats (eller Liemannen, som han kallas i supporterkretsat) Grauers och Anderz Larqvist hintade tidigt om att det skulle bli omorganisationer och nedsk?rningar i ?...
Anderz Namensbedeutung und -herkunft - Namespediade.namespedia.com ? details ? Anderz
Anderz Hakansson (1) Anderz Blomqvist (1) Anderz Nilson (1) Anderz Jansson ( 1) Anderz Johansson (1) Anderz Berg (1) Anderz Lindell (1) Anderz Larqvist (1)
Anderz Larqvist Archives - dagensinfrastrukturwww.dagensinfrastruktur.se ? tag
Tagg: Anderz Larqvist. Arkiv: M?nad. december ? november ? oktober ? september ? augusti ? juli ? juni ? maj ? april?...
Anderz Larqvist | @Balkander
Pratade en stund med Fr?lundas nye klubbdirekt?r Anderz Larqvist om European Trophy, d?r Fr?lunda som ett av sju svenska lag kliver in i huvudturneringen i?...
Anderz Larqvist - Roller i dansk erhvervliv.
Se erhvervsnyheder om Anderz Larqvist og hold dig opdateret om alt, hvad der sker i dansk erhvervsliv! Her kan du se robotgenererede nyheder om alle danske ?...
Anderz Larqvist, G?teborgs SK - Skidresultat.se
Resultat och statistik f?r Anderz Larqvist, G?teborgs SK i Sveriges st?rsta samling av inofficiella skidresultat.
Anderz Larqvist (@alarqvist) - Instagram photos and videos - Hotstahotsta.org/alarqvist
Anderz Larqvist (@alarqvist) - Instagram photos and videos - Hotstahotsta.org/alarqvist" target="_new" href="mailto:See Anderz Larqvist (@alarqvist) Instagram profile, photos and videos.">See Anderz Larqvist (@alarqvist) Instagram profile, photos and videos.
Anderz Larqvist - Nyheter om Anderz Larqvist - Pressen.se
Nyheter om Anderz Larqvist fr?n den svenska pressen. Vi samlar nyheter om Anderz Larqvist fr?n ?ver 100 svenska k?llor. Anderz Larqvist.
MR SVEN ANDERZ LARQVIST director information. Free director...
MR SVEN ANDERZ LARQVIST - INACTIVE - Director ID is And address is - A free Director Summary including all company appointments.
Anderz Larqvist | @rylanderjohan
Minns ni de h?r orden, plockade fr?n en kr?nika i GP den 28 november? I dag presenteras just de namnen i Fr?lundaborg ? och ibland beh?ver du inte g? ?ver?...
Anderz Larqvist (60 ?r) G?teborg | Ratsitwww.ratsit.se ? Sven_A...
F?dd 22 maj, Anderz ?r gift och skriven i l?genhet p? Erik Dahlbergsgatan 23 lgh Charlotta Warnhammar Larqvist ?r ?ven skriven h?r. Anderz har
Fr?n -29 miljoner till + | Idrottens Aff?rer
Idrottens Aff?rer ?r en n?ttidning om sponsring, arena,spelartransfers, nya arenor, idrottspolitik, spel, tv, event.
Fr?lundas chockbesked till fansen
Fansen dr?mmer om Henrik Lundqvist. Men nu tar Fr?lundas klubbdirekt?r Anderz Larqvist d?d p? spekulationerna om m?lvaktsstj?rnan:
Dags att vakna G?teborg
Fr?lunda har inlett Elitserien rekorduselt publikm?ssigt. Matchen mot V?xj? s?gs av Det ?r mer ?n personer under Fr?lundas budgeterade publiksnitt.
Domen startade jakt p? NHL-spelare ? Norrk?pings Tidningarnt.se ? sport ? domen-startade-jakt-...
-Det ?r halvbr?ttom i vissa fall eftersom det finns andra som ?r och rycker i v?ra spelare, s?ger Fr?lundas klubbdirekt?r Anderz Larqvist till TT.
Fr?lunda Indians reportedly negotiating with Karlsson ...www.silversevensens.com ? nhl-lo...
Team director Anderz Larqvist stressed, however, that no contracts are signed yet , but the signings would make sense: Lundqvist, Karlsson and?...
Fr?lunda diskuterar med NHL-spelare | SVT Nyheterwww.svt.se ? nyheter ? lokalt ? vast
Vi har haft kontakt ?nda sedan den h?r diskussionen om lockout uppstod egentligen, s?ger Fr?lundas klubbdirekt?r Anderz Larqvist.

Bitte schreiben Sie eine Bewertung zur Firma Brandon Germany GmbH:

03.05.2011: Brandon Germany GmbH, Herzogenaurach, Würzburger Straße 13, 91074 Herzogenaurach. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 27.12.2004. Die Gesellschafterversammlung vom 15.03.2011 hat die Änderung des § 1 Ziff. 2 (Sitz, bisher Ludwigsburg, Amtsgericht Stuttgart HRB 207088) der Satzung beschlossen. Geschäftsanschrift: Würzburger Straße 13, 91074 Herzogenaurach. Gegenstand des Unternehmens: der An- und Verkauf von Merchandising-Produkten (Fanartikel, Werbeartikel, etc.), Durchführung von Kommissionsgeschäften, Ausführung und/oder Vermittlung von Logistik- bzw. Fulfillment-Dienstleistungen und damit zusammenhängende Tätigkeiten. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Geschäftsführer: Larqvist, Anderz, Gothenburg/Schweden, *22.05.1959, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Geschäftsführer: Kain, Sylwia, Königsbach-Stein, *21.04.1975, mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.

Bilanz

Aktiva

31.12.2014
EUR
31.12.2013
EUR
A. Umlaufvermögen 26.122,09 38.510,85
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 7.362,65 22.514,93
1. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 407,76 16.907,76
2. sonstige Vermögensgegenstände 6.954,89 5.607,17
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 18.759,44 15.995,92
B. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 1.030.327,49 1.019.489,15
Bilanzsumme, Summe Aktiva 1.056.449,58 1.058.000,00

Passiva

31.12.2014
EUR
31.12.2013
EUR
A. Eigenkapital 0,00 0,00
I. gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
II. Verlustvortrag 1.044.489,15 838.889,31
III. Jahresfehlbetrag 10.838,34 205.599,84
IV. nicht gedeckter Fehlbetrag 1.030.327,49 1.019.489,15
B. Rückstellungen 0,00 3.000,00
C. Verbindlichkeiten 1.056.449,58 1.055.000,00
1. sonstige Verbindlichkeiten 1.056.449,58 1.055.000,00
davon gegenüber Gesellschaftern 1.055.000,00 1.055.000,00
davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr 1.056.449,58 1.055.000,00
Bilanzsumme, Summe Passiva 1.056.449,58 1.058.000,00

Anhang


A. Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Der Jahresabschluss wurde auf der Grundlage der Gliederungs-, Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften des Handelsgesetzbuches aufgestellt. Ergänzend zu diesen Vorschriften wurden die Regelungen des GmbH-Gesetzes beachtet.

Der Jahresanschluss auf den 31. Dezember 2014 wurde nach den Vorschriften der §§ 242 ff. HGB unter Beachtung der ergänzenden Bestimmungen für Kapitalgesellschaften (§§ 264 ff. HGB) in der Fassung des Bilanzmodernisierungsgesetztes erstellt.

Der Jahresabschluss wurde entsprechend den Gliederungsvorschriften der §§ 266 ff. HGB aufgestellt.


B. Angaben zu den Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Bilanzierungsmethoden

Der vorliegende Jahresabschluss wurde nach den für kleine Kapitalgesellschaften geltenden Vorschriften des Handelsgesetzbuches und den ergänzenden Vorschriften des GmbH-Gesetzes aufgestellt.

Die Gesellschaft ist eine kleine Kapitalgesellschaft in Sinne des § 267 HGB.

Bei der Aufstellung des Anhangs wurde von den größenabhängigen Erleichterungen für kleine Kapitalgesellschaften gemäß § 288 Abs. 1 HGB und § 274a HGB Gebrauch gemacht.

Im Jahresabschluss sind sämtliche Vermögensgegenstände, Schulden, latente Steuern, Rechnungsabgrenzungsposten, Aufwendungen und Erträge enthalten, soweit gesetzlich nichts anderes bestimmt ist. Die Posten der Aktivseite sind nicht mit Posten der Passivseite, Aufwendungen nicht mit Erträgen verrechnet worden.

Bewertungsmethoden

Die Wertansätze der Eröffnungsbilanz des Geschäftsjahres stimmten mit denen der Schlussbilanz des vorangegangenen Geschäftsjahres überein. Bei der Bewertung wurde von der Fortführung des Unternehmens ausgegangen. Die Vermögensgegenstände und Schulden wurden einzeln bewertet.

Es ist vorsichtig bewertet worden, namentlich sind alle vorhersehbaren Risiken und Verluste, die bis zum Abschlussstichtag entstanden sind, berücksichtigt worden, selbst wenn diese erst zwischen Abschlussstichtag und der Aufstellung des Jahresabschlusses bekannt geworden sind.

Gewinne sind nur berücksichtigt worden, wenn sie bis zum Abschlussstichtag realisiert wurden. Aufwendungen und Erträge des Geschäftsjahres sind unabhängig vom Zeitpunkt der Zahlung berücksichtigt worden.

Einzelne Posten wurden wie folgt bewertet:



I. Anlagevermögen

Das Anlagevermögen weist nur Gegenstände aus, die dazu bestimmt sind, dem Geschäftsbetrieb dauernd zu dienen.

Sachanlagevermögen wurden zu Anschaffungs- oder Herstellungskosten vermindert um die planmäßige Abschreibung bewertet.

Grundlage der planmäßigen Abschreibung war die voraussichtliche Nutzungsdauer des jeweiligen Vermögensgegenstandes.

Geringwertige Wirtschaftsgüter mit Anschaffungs- oder Herstellungskosten bis ? 410,00 wurden im Erwerbsjahr voll abschrieben.

Soweit der nach vorstehenden Grundsätzen ermittelte Wert von Gegenständen des Anlagevermögens über dem Wert lag, der ihm am Abschlussstichtag beizulegen war, wurde dem durch außerplanmäßige Abschreibung Rechnung getragen. Die in den Vorjahren vorgenommenen außerplanmäßigen Abschreibungen wurden rückgängig gemacht, soweit die Gründe hierfür nicht mehr bestanden.

II. Umlaufvermögen

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe wurden zu durchschnittlichen Anschaffungskosten unter Beachtung des Niederstwertprinzips bewertet.

Fertige und unfertige Erzeugnisse wurden zu durchschnittlichen Herstellungskosten angesetzt. Diese umfassen neben dem Fertigungsmaterial, den Fertigungslöhnen und den Abschreibungen auch die Material- und Fertigungsgemeinkosten.

Für Bestandsrisiken wurden ausreichende Abschläge gebildet. Die Bewertung des Vorratsvermögens erfolgt verlustfrei.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände wurden grundsätzlich mit dem Nennbetrag angesetzt. Erkennbare Einzelrisiken wurden durch Einzelwertberichtigungen berücksichtigt. Das allgemeine Kreditrisiko bei Forderungen aus Lieferungen und Leistungen wurde zusätzlich durch eine ausreichend bemessene Pauschalwertberichtigung Rechnung getragen.

III. Rückstellungen

Rückstellungen wurden in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages angesetzt.
Rückstellungen mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr wurden mit dem ihrer Restlaufzeit entsprechenden durchschnittlichen Marktzinssatz der vergangenen sieben Geschäftsjahre abgezinst.
Die sonstigen Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewisse Verpflichtungen.

Die Steuerrückstellungen enthalten die noch nicht veranlagten Steuern des Geschäftsjahres und zu erwartenden Steuernachzahlungen aus Vorjahren.


IV. Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten wurden zu Ihrem Erfüllungsbetrag angesetzt. Sofern die Tageswerte über den Erfüllungsbeträgen lagen, wurden die Verbindlichkeiten zum höheren Tageswert angesetzt.


C. Angaben zur Bilanz

1. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Forderungen aus Lieferungen aus Leistungen bestanden in Höhe von ?. 407,76 (Vorjahr ? 16.907,76).
Davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr ? 0,00 (Vorjahr ? 0,00).

Sonstige Vermögensgegenstände bestanden in Höhe von ? 6.954,89 (Vorjahr ? 5.607,17).
Davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr ? 0,00 (Vorjahr ? 0,00).
In den sonstigen Vermögensgegenständen sind Steuererstattungsansprüche in Höhe von ? 6.954,89 (Vorjahr ? 5.607,17), sowie ein Gesellschafterdarlehen in Höhe von ? 0,00 (Vorjahr ? 0,00) enthalten.

2. Eigenkapital/Ergebnisverwendung

Der Liquidator schlägt vor, den Jahresfehlbetrag für das Geschäftsjahr in Höhe von ? 10.838,34 in voller Höhe auf neue Rechnung vorzutragen.

3. Verbindlichkeiten
  

Art der Verbindlichkeit
Gesamtbetrag
Davon Restlaufzeit
 
davon besichert
 
 
bis zu 1 Jahr
1-5 Jahre
über 5 Jahre
 
gegenüber Kreditinstituten
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
Erhaltene Anzahlungen
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
 
 
aus Lieferungen und Leistungen
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
Sonstige Verbindlichkeiten
1.056.449,58 ?
1.056.449,58 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
Summe
1.056.449,58 ?
1.056.449,58 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?



Von den sonstigen Verbindlichkeiten in Höhe von ? 1.056.449,58 (Vorjahr ? 1.050.000,00) entfielen auf ein Gesellschafterdarlehen ? 1.055.000,00 (Vorjahr ? 1.050.000,00), Verbindlichkeiten der sozialen Sicherheit in Höhe von ? 0,00 (Vorjahr ? 0,00), sowie Steuerverbindlichkeiten in Höhe von ? 0,00 (Vorjahr ? 0,00).



D. Sonstige Pflichtangaben

Geschäftsführung

Im Geschäftsjahr 2014 bestand die Geschäftsführung aus

Klaus Elsenheimer, Liquidator, Stuttgart

Stuttgart, den 16.10.2015


gez. Klaus Elsenheimer, Liquidator für die Brandon Germany GmbH i. L.
  

Angabe der Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern

1.1.2014 - 31.12.2014

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 1.055.000,00 EUR.

1.1.2013 - 31.12.2013

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 1.055.000,00 EUR.

sonstige Berichtsbestandteile


Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 16.10.2015 festgestellt.

     

Bilanz

Aktiva

31.12.2013
EUR
31.12.2012
EUR
A. Anlagevermögen 0,00 18.779,00
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 0,00 28,00
II. andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 0,00 18.751,00
B. Umlaufvermögen 38.510,85 202.986,43
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 22.514,93 130.963,97
1. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 16.907,76 121.797,08
2. sonstige Vermögensgegenstände 5.607,17 9.166,89
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 15.995,92 72.022,46
C. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 1.019.489,15 813.889,31
Bilanzsumme, Summe Aktiva 1.058.000,00 1.035.654,74

Passiva

31.12.2013
EUR
31.12.2012
EUR
A. Eigenkapital 0,00 0,00
I. gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
II. Verlustvortrag 838.889,31 862.897,34
III. Jahresfehlbetrag 205.599,84 -24.008,03
IV. nicht gedeckter Fehlbetrag 1.019.489,15 813.889,31
B. Rückstellungen 3.000,00 3.000,00
C. Verbindlichkeiten 1.055.000,00 1.032.654,74
1. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 0,00 130.614,69
davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr 0,00 130.614,69
2. sonstige Verbindlichkeiten 1.055.000,00 902.040,05
davon aus Steuern 0,00 2.040,05
davon gegenüber Gesellschaftern 1.055.000,00 900.000,00
davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr 1.055.000,00 902.040,05
Bilanzsumme, Summe Passiva 1.058.000,00 1.035.654,74

Anhang


A. Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Der Jahresabschluss wurde auf der Grundlage der Gliederungs-, Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften des Handelsgesetzbuches aufgestellt. Ergänzend zu diesen Vorschriften wurden die Regelungen des GmbH-Gesetzes beachtet.

Der Jahresanschluss auf den 31. Dezember 2013 wurde nach den Vorschriften der §§ 242 ff. HGB unter Beachtung der ergänzenden Bestimmungen für Kapitalgesellschaften (§§ 264 ff. HGB) in der Fassung des Bilanzmodernisierungsgesetztes erstellt.

Der Jahresabschluss wurde entsprechend den Gliederungsvorschriften der §§ 266 ff. HGB aufgestellt.


B. Angaben zu den Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Bilanzierungsmethoden

Der vorliegende Jahresabschluss wurde nach den für kleine Kapitalgesellschaften geltenden Vorschriften des Handelsgesetzbuches und den ergänzenden Vorschriften des GmbH-Gesetzes aufgestellt.

Die Gesellschaft ist eine kleine Kapitalgesellschaft in Sinne des § 267 HGB.

Bei der Aufstellung des Anhangs wurde von den größenabhängigen Erleichterungen für kleine Kapitalgesellschaften gemäß § 288 Abs. 1 HGB und § 274a HGB Gebrauch gemacht.

Im Jahresabschluss sind sämtliche Vermögensgegenstände, Schulden, latente Steuern, Rechnungsabgrenzungsposten, Aufwendungen und Erträge enthalten, soweit gesetzlich nichts anderes bestimmt ist. Die Posten der Aktivseite sind nicht mit Posten der Passivseite, Aufwendungen nicht mit Erträgen verrechnet worden.

Bewertungsmethoden

Die Wertansätze der Eröffnungsbilanz des Geschäftsjahres stimmten mit denen der Schlussbilanz des vorangegangenen Geschäftsjahres überein. Bei der Bewertung wurde von der Fortführung des Unternehmens ausgegangen. Die Vermögensgegenstände und Schulden wurden einzeln bewertet.

Es ist vorsichtig bewertet worden, namentlich sind alle vorhersehbaren Risiken und Verluste, die bis zum Abschlussstichtag entstanden sind, berücksichtigt worden, selbst wenn diese erst zwischen Abschlussstichtag und der Aufstellung des Jahresabschlusses bekannt geworden sind.

Gewinne sind nur berücksichtigt worden, wenn sie bis zum Abschlussstichtag realisiert wurden. Aufwendungen und Erträge des Geschäftsjahres sind unabhängig vom Zeitpunkt der Zahlung berücksichtigt worden.

Einzelne Posten wurden wie folgt bewertet:

I. Anlagevermögen

Das Anlagevermögen weist nur Gegenstände aus, die dazu bestimmt sind, dem Geschäftsbetrieb dauernd zu dienen.

Sachanlagevermögen wurden zu Anschaffungs- oder Herstellungskosten vermindert um die planmäßige Abschreibung bewertet.

Grundlage der planmäßigen Abschreibung war die voraussichtliche Nutzungsdauer des jeweiligen Vermögensgegenstandes.

Geringwertige Wirtschaftsgüter mit Anschaffungs- oder Herstellungskosten bis ? 410,00 wurden im Erwerbsjahr voll abschrieben.

Soweit der nach vorstehenden Grundsätzen ermittelte Wert von Gegenständen des Anlagevermögens über dem Wert lag, der ihm am Abschlussstichtag beizulegen war, wurde dem durch außerplanmäßige Abschreibung Rechnung getragen. Die in den Vorjahren vorgenommenen außerplanmäßigen Abschreibungen wurden rückgängig gemacht, soweit die Gründe hierfür nicht mehr bestanden.

II. Umlaufvermögen

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe wurden zu durchschnittlichen Anschaffungskosten unter Beachtung des Niederstwertprinzips bewertet.

Fertige und unfertige Erzeugnisse wurden zu durchschnittlichen Herstellungskosten angesetzt. Diese umfassen neben dem Fertigungsmaterial, den Fertigungslöhnen und den Abschreibungen auch die Material- und Fertigungsgemeinkosten.

Für Bestandsrisiken wurden ausreichende Abschläge gebildet. Die Bewertung des Vorratsvermögens erfolgt verlustfrei.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände wurden grundsätzlich mit dem Nennbetrag angesetzt. Erkennbare Einzelrisiken wurden durch Einzelwertberichtigungen berücksichtigt. Das allgemeine Kreditrisiko bei Forderungen aus Lieferungen und Leistungen wurde zusätzlich durch eine ausreichend bemessene Pauschalwertberichtigung Rechnung getragen.

III. Rückstellungen

Rückstellungen wurden in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages angesetzt.
Rückstellungen mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr wurden mit dem ihrer Restlaufzeit entsprechenden durchschnittlichen Marktzinssatz der vergangenen sieben Geschäftsjahre abgezinst.
Die sonstigen Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewisse Verpflichtungen.

Die Steuerrückstellungen enthalten die noch nicht veranlagten Steuern des Geschäftsjahres und zu erwartenden Steuernachzahlungen aus Vorjahren.


IV. Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten wurden zu Ihrem Erfüllungsbetrag angesetzt. Sofern die Tageswerte über den Erfüllungsbeträgen lagen, wurden die Verbindlichkeiten zum höheren Tageswert angesetzt.

C. Angaben zur Bilanz

1. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Forderungen aus Lieferungen aus Leistungen bestanden in Höhe von ?. 16.907,76 (Vorjahr ? 121.797,08).
Davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr ? 0,00 (Vorjahr ? 0,00).

Sonstige Vermögensgegenstände bestanden in Höhe von ? 5.607,17 (Vorjahr ? 9.166,89).
Davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr ? 0,00 (Vorjahr ? 0,00).
In den sonstigen Vermögensgegenständen sind Steuererstattungsansprüche in Höhe von ? 5.607,17 (Vorjahr ? 7.257,32), sowie ein Gesellschafterdarlehen in Höhe von ? 0,00 (Vorjahr ? 0,00) enthalten.

2. Eigenkapital/Ergebnisverwendung

Der Liquidator schlägt vor, den Jahresfehlbetrag für das Geschäftsjahr in Höhe von ? 205.599,84 in voller Höhe auf neue Rechnung vorzutragen.

3. Verbindlichkeiten
  

Art der Verbindlichkeit
Gesamtbetrag
Davon Restlaufzeit
 
davon besichert
 
 
bis zu 1 Jahr
1-5 Jahre
über 5 Jahre
 
gegenüber Kreditinstituten
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
Erhaltene Anzahlungen
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
 
 
aus Lieferungen und Leistungen
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
Sonstige Verbindlichkeiten
1.050.000,00 ?
1.050.000,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
Summe
1.050.000,00 ?
1.050.000,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?



Von den sonstigen Verbindlichkeiten in Höhe von ? 1.050.000,00 (Vorjahr ? 902.040,05) entfielen auf ein Gesellschafterdarlehen ? 1.050.000,00 (Vorjahr ? 900.000,00), Verbindlichkeiten der sozialen Sicherheit in Höhe von ? 0,00 (Vorjahr ? 0,00), sowie Steuerverbindlichkeiten in Höhe von ? 0,00 (Vorjahr ? 2.040,05).


D. Sonstige Pflichtangaben

Geschäftsführung

Im Geschäftsjahr 2013 bestand die Geschäftsführung aus

Sylwia Kain, Geschäftsführerin, Königbach-Stein

Johan Elfner, Geschäftsführer, Göteborg/Schweden

Stuttgart, den 11.11.2014

gez. Klaus Elsenheimer, Liquidator für die Brandon Germany GmbH i. L.

Angabe der Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern

1.1.2013 - 31.12.2013

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 1.055.000,00 EUR.

1.1.2012 - 31.12.2012

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 900.000,00 EUR.

sonstige Berichtsbestandteile


Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 11.11.2014 festgestellt.

     

Bilanz

Aktiva

31.12.2012
EUR
31.12.2011
EUR
A. Anlagevermögen 18.779,00 48.556,00
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 28,00 459,00
II. andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 18.751,00 48.097,00
B. Umlaufvermögen 202.986,43 1.845.384,60
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 130.963,97 1.783.224,21
1. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 121.797,08 1.740.669,50
2. sonstige Vermögensgegenstände 9.166,89 42.554,71
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 72.022,46 62.160,39
C. Rechnungsabgrenzungsposten 0,00 933,50
davon Disagio 0,00 933,50
D. Aktive latente Steuern 0,00 1.488,05
E. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 813.889,31 837.897,34
Bilanzsumme, Summe Aktiva 1.035.654,74 2.734.259,49

Passiva

31.12.2012
EUR
31.12.2011
EUR
A. Eigenkapital 0,00 0,00
I. gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
II. Verlustvortrag 862.897,34 979.057,37
III. Jahresüberschuss 24.008,03 116.160,03
IV. nicht gedeckter Fehlbetrag 813.889,31 837.897,34
B. Rückstellungen 3.000,00 31.761,00
C. Verbindlichkeiten 1.032.654,74 2.702.498,49
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 0,00 4.837,00
1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 0,00 26.309,71
2. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 130.614,69 1.716.632,58
davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr 130.614,69 1.716.632,58
3. sonstige Verbindlichkeiten 902.040,05 959.556,20
davon aus Steuern 2.040,05 3.896,97
davon gegenüber Gesellschaftern 900.000,00 955.598,83
davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr 902.040,05 959.556,20
Bilanzsumme, Summe Passiva 1.035.654,74 2.734.259,49

Anhang


A. Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Der Jahresabschluss wurde auf der Grundlage der Gliederungs-, Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften des Handelsgesetzbuches aufgestellt. Ergänzend zu diesen Vorschriften wurden die Regelungen des GmbH-Gesetzes beachtet.

Der Jahresanschluss auf den 31. Dezember 2012 wurde nach den Vorschriften der §§ 242 ff. HGB unter Beachtung der ergänzenden Bestimmungen für Kapitalgesellschaften (§§ 264 ff. HGB) in der Fassung des Bilanzmodernisierungsgesetztes erstellt.

Der Jahresabschluss wurde entsprechend den Gliederungsvorschriften der §§ 266 ff. HGB aufgestellt.

B. Angaben zu den Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Bilanzierungsmethoden

Der vorliegende Jahresabschluss wurde nach den für kleine Kapitalgesellschaften geltenden Vorschriften des Handelsgesetzbuches und den ergänzenden Vorschriften des GmbH-Gesetzes aufgestellt.

Die Gesellschaft ist eine kleine Kapitalgesellschaft in Sinne des § 267 HGB.

Bei der Aufstellung des Anhangs wurde von den größenabhängigen Erleichterungen für kleine Kapitalgesellschaften gemäß § 288 Abs. 1 HGB und § 274a HGB Gebrauch gemacht.

Im Jahresabschluss sind sämtliche Vermögensgegenstände, Schulden, latente Steuern, Rechnungsabgrenzungsposten, Aufwendungen und Erträge enthalten, soweit gesetzlich nichts anderes bestimmt ist. Die Posten der Aktivseite sind nicht mit Posten der Passivseite, Aufwendungen nicht mit Erträgen verrechnet worden.

Bewertungsmethoden

Die Wertansätze der Eröffnungsbilanz des Geschäftsjahres stimmten mit denen der Schlussbilanz des vorangegangenen Geschäftsjahres überein. Bei der Bewertung wurde von der Fortführung des Unternehmens ausgegangen. Die Vermögensgegenstände und Schulden wurden einzeln bewertet.

Es ist vorsichtig bewertet worden, namentlich sind alle vorhersehbaren Risiken und Verluste, die bis zum Abschlussstichtag entstanden sind, berücksichtigt worden, selbst wenn diese erst zwischen Abschlussstichtag und der Aufstellung des Jahresabschlusses bekannt geworden sind.

Gewinne sind nur berücksichtigt worden, wenn sie bis zum Abschlussstichtag realisiert wurden. Aufwendungen und Erträge des Geschäftsjahres sind unabhängig vom Zeitpunkt der Zahlung berücksichtigt worden.

Einzelne Posten wurden wie folgt bewertet:

I. Anlagevermögen

Das Anlagevermögen weist nur Gegenstände aus, die dazu bestimmt sind, dem Geschäftsbetrieb dauernd zu dienen.

Sachanlagevermögen wurden zu Anschaffungs- oder Herstellungskosten vermindert um die planmäßige Abschreibung bewertet.

Grundlage der planmäßigen Abschreibung war die voraussichtliche Nutzungsdauer des jeweiligen Vermögensgegenstandes.

Geringwertige Wirtschaftsgüter mit Anschaffungs- oder Herstellungskosten bis ? 410,00 wurden im Erwerbsjahr voll abschrieben.

Soweit der nach vorstehenden Grundsätzen ermittelte Wert von Gegenständen des Anlagevermögens über dem Wert lag, der ihm am Abschlussstichtag beizulegen war, wurde dem durch außerplanmäßige Abschreibung Rechnung getragen. Die in den Vorjahren vorgenommenen außerplanmäßigen Abschreibungen wurden rückgängig gemacht, soweit die Gründe hierfür nicht mehr bestanden.

II. Umlaufvermögen

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe wurden zu durchschnittlichen Anschaffungskosten unter Beachtung des Niederstwertprinzips bewertet.

Fertige und unfertige Erzeugnisse wurden zu durchschnittlichen Herstellungskosten angesetzt. Diese umfassen neben dem Fertigungsmaterial, den Fertigungslöhnen und den Abschreibungen auch die Material- und Fertigungsgemeinkosten.

Für Bestandsrisiken wurden ausreichende Abschläge gebildet. Die Bewertung des Vorratsvermögens erfolgt verlustfrei.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände wurden grundsätzlich mit dem Nennbetrag angesetzt. Erkennbare Einzelrisiken wurden durch Einzelwertberichtigungen berücksichtigt. Das allgemeine Kreditrisiko bei Forderungen aus Lieferungen und Leistungen wurde zusätzlich durch eine ausreichend bemessene Pauschalwertberichtigung Rechnung getragen.

III. Rückstellungen

Rückstellungen wurden in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages angesetzt.
Rückstellungen mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr wurden mit dem ihrer Restlaufzeit entsprechenden durchschnittlichen Marktzinssatz der vergangenen sieben Geschäftsjahre abgezinst.
Die sonstigen Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewisse Verpflichtungen.

Die Steuerrückstellungen enthalten die noch nicht veranlagten Steuern des Geschäftsjahres und zu erwartenden Steuernachzahlungen aus Vorjahren.


IV. Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten wurden zu Ihrem Erfüllungsbetrag angesetzt. Sofern die Tageswerte über den Erfüllungsbeträgen lagen, wurden die Verbindlichkeiten zum höheren Tageswert angesetzt.


C. Angaben zur Bilanz

1. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Forderungen aus Lieferungen aus Leistungen bestanden in Höhe von ?. 121.797,08 (Vorjahr ? 1.740.669,50).
Davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr ? 0,00 (Vorjahr ? 0,00).

Sonstige Vermögensgegenstände bestanden in Höhe von ? 9.166,89 (Vorjahr ? 42.554,71).
Davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr ? 0,00 (Vorjahr ? 0,00).
In den sonstigen Vermögensgegenständen sind Steuererstattungsansprüche in Höhe von ? 7.257,32 (Vorjahr ? 38.124,29), sowie ein Gesellschafterdarlehen in Höhe von ? 0,00 (Vorjahr ? 0,00) enthalten.

2. Eigenkapital/Ergebnisverwendung

Der Geschäftsführer schlägt vor, den Jahresüberschuss für das Geschäftsjahr in Höhe von ? 24.008,03 in voller Höhe auf neue Rechnung vorzutragen.

3. Verbindlichkeiten
  

Art der Verbindlichkeit
Gesamtbetrag
Davon Restlaufzeit
 
davon besichert
 
 
bis zu 1 Jahr
1-5 Jahre
über 5 Jahre
 
gegenüber Kreditinstituten
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
Erhaltene Anzahlungen
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
 
 
aus Lieferungen und Leistungen
130.614,69 ?
130.614,69 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
Sonstige Verbindlichkeiten
902.040,05 ?
902.040,05 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
Summe
1.032.654,74 ?
1.032.654,74 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?



Von den sonstigen Verbindlichkeiten in Höhe von ? 902.040,05 (Vorjahr ? 959.556,20) entfielen auf ein Gesellschafterdarlehen ? 900.000,00 (Vorjahr ? 955.598,83), Verbindlichkeiten der sozialen Sicherheit in Höhe von ? 0,00 (Vorjahr ? 60,40), sowie Steuerverbindlichkeiten in Höhe von ? 2.040,05 (Vorjahr ? 3.896,97).

D. Sonstige Pflichtangaben

Geschäftsführung

Im Geschäftsjahr 2012 bestand die Geschäftsführung aus

Sylwia Kain, Geschäftsführerin, Königbach-Stein

 Anderz Larqvist, Geschäftsführer, Gothenburg/Schweden

 Johan Elfner, Geschäftsführer, Göteborg/Schweden

Herzogenaurach, den 28.03.2013


gez. Sylwia Kain, Geschäftsführerin für die Brandon Germany GmbH
  

Angabe der Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern

1.1.2012 - 31.12.2012

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 900.000,00 EUR.

1.1.2011 - 31.12.2011

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 955.598,83 EUR.

sonstige Berichtsbestandteile


Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 28.03.2013 festgestellt.

     

Bilanz

Aktiva

31.12.2011
EUR
31.12.2010
EUR
A. Anlagevermögen 48.556,00 50.043,00
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 459,00 1.062,00
II. andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 48.097,00 48.981,00
B. Umlaufvermögen 1.845.384,60 1.759.160,40
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 1.783.224,21 1.691.701,53
1. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 1.740.669,50 1.602.955,94
2. sonstige Vermögensgegenstände 42.554,71 88.745,59
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 62.160,39 67.458,87
C. Rechnungsabgrenzungsposten 933,50 3.171,62
davon Disagio 933,50 2.327,75
D. Aktive latente Steuern 1.488,05 1.488,05
E. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 837.897,34 954.057,37
Bilanzsumme, Summe Aktiva 2.734.259,49 2.767.920,44

Passiva

31.12.2011
EUR
31.12.2010
EUR
A. Eigenkapital 0,00 0,00
I. gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
II. Verlustvortrag 979.057,37 1.076.179,83
III. Jahresüberschuss 116.160,03 97.122,46
IV. nicht gedeckter Fehlbetrag 837.897,34 954.057,37
B. Rückstellungen 31.761,00 31.761,00
C. Verbindlichkeiten 2.702.498,49 2.736.159,44
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 4.837,00 0,00
1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 26.309,71 26.919,35
2. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 1.716.632,58 1.698.922,85
davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr 1.716.632,58 1.698.922,85
3. sonstige Verbindlichkeiten 959.556,20 1.010.317,24
davon aus Steuern 3.896,97 151.111,91
davon gegenüber Gesellschaftern 955.598,83 805.598,83
davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr 959.556,20 1.010.317,24
Bilanzsumme, Summe Passiva 2.734.259,49 2.767.920,44

Anhang


A. Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Der Jahresabschluss wurde auf der Grundlage der Gliederungs-, Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften des Handelsgesetzbuches aufgestellt. Ergänzend zu diesen Vorschriften wurden die Regelungen des GmbH-Gesetzes beachtet.

Der Jahresanschluss auf den 31. Dezember 2011 wurde nach den Vorschriften der §§ 242 ff. HGB unter Beachtung der ergänzenden Bestimmungen für Kapitalgesellschaften (§§ 264 ff. HGB) in der Fassung des Bilanzmodernisierungsgesetztes erstellt.

Der Jahresabschluss wurde entsprechend den Gliederungsvorschriften der §§ 266 ff. HGB aufgestellt.


B. Angaben zu den Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Bilanzierungsmethoden

Der vorliegende Jahresabschluss wurde nach den für kleine Kapitalgesellschaften geltenden Vorschriften des Handelsgesetzbuches und den ergänzenden Vorschriften des GmbH-Gesetzes aufgestellt.

Die Gesellschaft ist eine kleine Kapitalgesellschaft in Sinne des § 267 HGB.

Bei der Aufstellung des Anhangs wurde von den größenabhängigen Erleichterungen für kleine Kapitalgesellschaften gemäß § 288 Abs. 1 HGB und § 274a HGB Gebrauch gemacht.

Im Jahresabschluss sind sämtliche Vermögensgegenstände, Schulden, latente Steuern, Rechnungsabgrenzungsposten, Aufwendungen und Erträge enthalten, soweit gesetzlich nichts anderes bestimmt ist. Die Posten der Aktivseite sind nicht mit Posten der Passivseite, Aufwendungen nicht mit Erträgen verrechnet worden.

Bewertungsmethoden

Die Wertansätze der Eröffnungsbilanz des Geschäftsjahres stimmten mit denen der Schlussbilanz des vorangegangenen Geschäftsjahres überein. Bei der Bewertung wurde von der Fortführung des Unternehmens ausgegangen. Die Vermögensgegenstände und Schulden wurden einzeln bewertet.

Es ist vorsichtig bewertet worden, namentlich sind alle vorhersehbaren Risiken und Verluste, die bis zum Abschlussstichtag entstanden sind, berücksichtigt worden, selbst wenn diese erst zwischen Abschlussstichtag und der Aufstellung des Jahresabschlusses bekannt geworden sind.

Gewinne sind nur berücksichtigt worden, wenn sie bis zum Abschlussstichtag realisiert wurden. Aufwendungen und Erträge des Geschäftsjahres sind unabhängig vom Zeitpunkt der Zahlung berücksichtigt worden.

Einzelne Posten wurden wie folgt bewertet:

I. Anlagevermögen

Das Anlagevermögen weist nur Gegenstände aus, die dazu bestimmt sind, dem Geschäftsbetrieb dauernd zu dienen.

Sachanlagevermögen wurden zu Anschaffungs- oder Herstellungskosten vermindert um die planmäßige Abschreibung bewertet.

Grundlage der planmäßigen Abschreibung war die voraussichtliche Nutzungsdauer des jeweiligen Vermögensgegenstandes.

Geringwertige Wirtschaftsgüter mit Anschaffungs- oder Herstellungskosten bis ? 410,00 wurden im Erwerbsjahr voll abschrieben.

Soweit der nach vorstehenden Grundsätzen ermittelte Wert von Gegenständen des Anlagevermögens über dem Wert lag, der ihm am Abschlussstichtag beizulegen war, wurde dem durch außerplanmäßige Abschreibung Rechnung getragen. Die in den Vorjahren vorgenommenen außerplanmäßigen Abschreibungen wurden rückgängig gemacht, soweit die Gründe hierfür nicht mehr bestanden.

II. Umlaufvermögen

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe wurden zu durchschnittlichen Anschaffungskosten unter Beachtung des Niederstwertprinzips bewertet.

Fertige und unfertige Erzeugnisse wurden zu durchschnittlichen Herstellungskosten angesetzt. Diese umfassen neben dem Fertigungsmaterial, den Fertigungslöhnen und den Abschreibungen auch die Material- und Fertigungsgemeinkosten.

Für Bestandsrisiken wurden ausreichende Abschläge gebildet. Die Bewertung des Vorratsvermögens erfolgt verlustfrei.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände wurden grundsätzlich mit dem Nennbetrag angesetzt. Erkennbare Einzelrisiken wurden durch Einzelwertberichtigungen berücksichtigt. Das allgemeine Kreditrisiko bei Forderungen aus Lieferungen und Leistungen wurde zusätzlich durch eine ausreichend bemessene Pauschalwertberichtigung Rechnung getragen.

III. Rückstellungen

Rückstellungen wurden in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages angesetzt.
Rückstellungen mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr wurden mit dem ihrer Restlaufzeit entsprechenden durchschnittlichen Marktzinssatz der vergangenen sieben Geschäftsjahre abgezinst.
Die sonstigen Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewisse Verpflichtungen.

Die Steuerrückstellungen enthalten die noch nicht veranlagten Steuern des Geschäftsjahres und zu erwartenden Steuernachzahlungen aus Vorjahren.


IV. Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten wurden zu Ihrem Erfüllungsbetrag angesetzt. Sofern die Tageswerte über den Erfüllungsbeträgen lagen, wurden die Verbindlichkeiten zum höheren Tageswert angesetzt.

C. Angaben zur Bilanz

1. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Forderungen aus Lieferungen aus Leistungen bestanden in Höhe von ?. 1.740.669,50 (Vorjahr ? 1.868.032,96).
Davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr ? 0,00 (Vorjahr ? 0,00).

Sonstige Vermögensgegenstände bestanden in Höhe von ? 42.554,71 (Vorjahr ? 88.745,59).
Davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr ? 0,00 (Vorjahr ? 0,00).
In den sonstigen Vermögensgegenständen sind Steuererstattungsansprüche in Höhe von ? 38.124,29 (Vorjahr ? 25.487,44), sowie ein Gesellschafterdarlehen in Höhe von ? 0,00 (Vorjahr ? 0,00) enthalten.

2. Eigenkapital/Ergebnisverwendung

Der Geschäftsführer schlägt vor, den Jahresüberschuss für das Geschäftsjahr in Höhe von ? 116.160,03 in voller Höhe auf neue Rechnung vorzutragen.

3. Verbindlichkeiten
  

Art der Verbindlichkeit
Gesamtbetrag
Davon Restlaufzeit
 
davon besichert
 
 
bis zu 1 Jahr
1-5 Jahre
über 5 Jahre
 
gegenüber Kreditinstituten
26.309,71 ?
26.309,71 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
Erhaltene Anzahlungen
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
 
 
aus Lieferungen und Leistungen
1.716.632,58 ?
1.716.632,58 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
Sonstige Verbindlichkeiten
959.556,20 ?
959.556,20 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?
Summe
2.702.498,49 ?
2.702.498,49 ?
0,00 ?
0,00 ?
0,00 ?


Von den sonstigen Verbindlichkeiten in Höhe von ? 959.556,20 (Vorjahr ? 1.010.317,24) entfielen auf ein Gesellschafterdarlehen ? 955.598,83 (Vorjahr ? 805.598,83), Verbindlichkeiten der sozialen Sicherheit in Höhe von ? 60,40 (Vorjahr ? 0,00), sowie Steuerverbindlichkeiten in Höhe von ? 3.896,97 (Vorjahr ? 151.111,91).

D. Sonstige Pflichtangaben

Geschäftsführung

Im Geschäftsjahr 2011 bestand die Geschäftsführung aus

Sylwia Kain, Geschäftsführerin, Königbach-Stein

Anderz Larqvist, Geschäftsführer, Gothenburg/Schweden

Herzogenaurach, den 14.03.2013

gez. Sylwia Kain, Geschäftsführerin für die Brandon Germany GmbH
  

Angabe der Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern

1.1.2011 - 31.12.2011

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 955.598,83 EUR.

1.1.2010 - 31.12.2010

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 805.598,83 EUR.

sonstige Berichtsbestandteile


Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 14.03.2013 festgestellt.

     

Bilanz

Aktiva

31.12.2010
EUR
31.12.2009
EUR
A. Anlagevermögen 50.043,00 71.185,00
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 1.062,00 883,00
II. andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung 48.981,00 70.302,00
B. Umlaufvermögen 1.759.160,40 1.418.426,23
I. Vorräte 0,00 1.183.550,52
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 1.691.701,53 44.030,82
davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 0,00 -357.009,00
1. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 1.602.955,94 -1.938,62
2. sonstige Vermögensgegenstände 88.745,59 45.969,44
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 67.458,87 190.844,89
C. Rechnungsabgrenzungsposten 3.171,62 6.783,00
davon Disagio 2.327,75 6.783,00
D. Aktive latente Steuern 1.488,05 0,00
E. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 946.378,60 1.043.501,06
Bilanzsumme, Summe Aktiva 2.760.241,67 2.539.895,29

Passiva

31.12.2010
EUR
31.12.2009
EUR
A. Eigenkapital 0,00 0,00
I. gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
II. Verlustvortrag 1.068.501,06 559.998,92
III. Jahresüberschuss 97.122,46 -508.502,14
IV. nicht gedeckter Fehlbetrag 946.378,60 1.043.501,06
B. Rückstellungen 31.655,00 146.212,79
1. sonstige Rückstellungen 31.655,00 146.212,79
C. Verbindlichkeiten 2.728.586,67 2.393.682,50
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 0,00 555.000,00
1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 26.919,35 611.810,32
2. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 1.698.922,85 1.560.561,73
davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr 1.698.922,85 1.560.561,73
3. sonstige Verbindlichkeiten 1.002.744,47 221.310,45
davon aus Steuern 143.539,14 3.646,47
davon gegenüber Gesellschaftern 805.598,83 193.103,64
davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr 1.002.744,47 203.962,94
Bilanzsumme, Summe Passiva 2.760.241,67 2.539.895,29

Anhang


A. Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Der Jahresabschluss wurde auf der Grundlage der Gliederungs-, Bilanzierungs- und Bewertungsvorschrifen des Handelsgesetzbuches aufgestellt. Ergänzend zu diesen Vorschriften wurden die Regelungen des GmbH-Gesetztes beachtet.

Der Jahresanschluss auf den 31. Dezember 2010 wurde erstmals nach den Vorschriften der §§ 242 ff. HGB unter Beachtung der ergänzenden Bestimmungen für Kapitalgesellschaften (§§ 264 ff. HGB) in der Fassung des Bilanzmodernisierungsgesetztes erstellt.

Der Jahresabschluss wurde entsprechend den Gliederungsvorschriften der §§ 266 ff. HGB aufgestellt.


B. Angaben zu den Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Bilanzierungsmethoden

Der vorliegende Jahresabschluss wurde nach den für kleine Kapitalgesellschaften geltenden Vorschriften des Handelsgesetzbuches und den ergänzenden Vorschriften des GmbH-Gesetzes aufgestellt. Gemäß Art. 67 Abs. 8 EGHGB waren die Grundsätze der Bewertungsstetigkeit und Ausweisstetigkeit nicht zu beachten. Die Vorjahresvergleichszahlen wurden auf Grund des Wahlrechts des Art. 67 Abs. 8 EGHGB dementsprechend nicht angepasst.

Die Gesellschaft ist eine kleine Kapitalgesellschaft in Sinne des § 267 HGB.

Bei der Aufstellung des Anhangs wurde von den größenabhängigen Erleichterungen für kleine Kapitalgesellschaften gemäß § 288 Abs. 1 HGB und § 274a HGB Gebrauch gemacht.

Im Jahresabschluss sind sämtliche Vermögensgegenstände, Schulden, latente Steuern, Rechnungsabgrenzungsposten, Aufwendungen und Erträge enthalten, soweit gesetzlich nichts anderes bestimmt ist. Die Posten der Aktivseite sind nicht mit Posten der Passivseite, Aufwendungen nicht mit Erträgen verrechnet worden.

Bewertungsmethoden

Die Wertansätze der Eröffnungsbilanz des Geschäftsjahres stimmten mit denen der Schlussbilanz des vorangegangenen Geschäftsjahres überein. Per 01. Januar 2010 wurde auf die geänderten Vorschriften des Bilanzmodernisierungsgesetztes umgestellt. Bei der Bewertung wurde von der Fortführung des Unternehmens ausgegangen. Die Vermögensgegenstände und Schulden wurden einzeln bewertet.

Es ist vorsichtig bewertet worden, namentlich sind alle vorhersehbaren Risiken und Verluste, die bis zum Abschlussstichtag entstanden sind, berücksichtigt worden, selbst wenn diese erst zwischen Abschlussstichtag und der Aufstellung des Jahresabschlusses bekannt geworden sind.

Gewinne sind nur berücksichtigt worden, wenn sie bis zum Abschlussstichtag realisiert wurden. Aufwendungen und Erträge des Geschäftsjahres sind unabhängig vom Zeitpunkt der Zahlung berücksichtigt worden.

Einzelne Posten wurden wie folgt bewertet:



I. Anlagevermögen

Das Anlagevermögen weist nur Gegenstände aus, die dazu bestimmt sind, dem Geschäftsbetrieb dauernd zu dienen.

Sachanlagevermögen wurden zu Anschaffungs- oder Herstellungskosten vermindert um die planmäßige Abschreibung bewertet.

Grundlage der planmäßigen Abschreibung war die voraussichtliche Nutzungsdauer des jeweiligen Vermögensgegenstandes.

Geringwertige Wirtschaftsgüter mit Anschaffungs- oder Herstellungskosten bis ? 410,00 wurden im Erwerbsjahr voll abschrieben.

Soweit der nach vorstehenden Grundsätzen ermittelte Wert von Gegenständen des Anlagevermögens über dem Wert lag, der ihm am Abschlussstichtag beizulegen war, wurde dem durch außerplanmäßige Abschreibung Rechnung getragen. Die in den Vorjahren vorgenommenen außerplanmäßigen Abschreibungen wurden rückgängig gemacht, soweit die Gründe hierfür nicht mehr bestanden.

II. Umlaufvermögen

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände wurden grundsätzlich mit dem Nennbetrag angesetzt. Erkennbare Einzelrisiken wurden durch Einzelwertberichtigungen berücksichtigt. Das allgemeine Kreditrisiko bei Forderungen aus Lieferungen und Leistungen wurde zusätzlich durch eine ausreichend bemessene Pauschalwertberichtigung Rechnung getragen.

III. Rückstellungen

Rückstellungen wurden in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages angesetzt.
Rückstellungen mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr wurden mit dem ihrer Restlaufzeit entsprechenden durchschnittlichen Marktzinssatz der vergangenen sieben Geschäftsjahre abgezinst.
Die sonstigen Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewisse Verpflichtungen.

Die Steuerrückstellungen enthalten die noch nicht veranlagten Steuern des Geschäftsjahres und zu erwartenden Steuernachzahlungen aus Vorjahren.

IV. Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten wurden zu Ihrem Erfüllungsbetrag angesetzt. Sofern die Tageswerte über den Erfüllungsbeträgen lagen, wurden die Verbindlichkeiten zum höheren Tageswert angesetzt.



C. Angaben zur Bilanz

1. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Forderungen aus Lieferungen aus Leistungen bis zu einem Jahr bestanden in Höhe von ?
1.602 955,94.

Sonstige Vermögensgegenstände bestanden in Höhe von ? 88.745,59.

In den sonstigen Vermögensgegenständen sind Steuererstattungsansprüche in Höhe von ? 25.487,44 enthalten.

2. Eigenkapital/Ergebnisverwendung

Der Geschäftsführer schlägt vor, den Jahresüberschuss für das Geschäftsjahr in Höhe von ? 97.122,46 in voller Höhe auf neue Rechnung vorzutragen.

3. Verbindlichkeiten
  

Art der Verbindlichkeit
Gesamtbetrag
Davon Restlaufzeit
 
 
 
 
 
bis zu 1 Jahr
1-5 Jahre
über 5 Jahre
 
 
gegenüber Kreditinstituten
26.919,35 ?
26.919,35 ?
 
 
 
 
aus Lieferungen und Leistungen
1.698.922,85 ?
1.698.922,85 ?
 
 
 
 
Sonstige Verbindlichkeiten
1.002.744,47 ?
1.002.744,47 ?
 
 
 
 
Summe
2.728.586,67 ?
2.728.586,67 ?
0,00 ?
0,00 ?
 
 



Von den sonstigen Verbindlichkeiten entfiel auf ein Gesellschafterdarlehen in Höhe von ? 805.598,83 sowie Steuerverbindlichkeiten in Höhe von ? 143.539,14.



D. Sonstige Pflichtangaben

Ausschüttungssperre nach § 268 Abs. 8 HGB für latente Steuern in Höhe von ? 1.488,05.

Geschäftsführung

Im Geschäftsjahr 2010 bestand die Geschäftsführung aus
  

?

Sylwia Kain, Geschäftsführerin

?

Anderz Larqvist, Geschäftsführer



Herzogenaurach, den 02.08.2012
Geschäftsführung

Gez.
Sylwia Kain, Geschäftsführerin
Brandon Germany GmbH
Herzogenaurach
  

Angabe der Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern

1.1.2010 - 31.12.2010

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 805.598,83 EUR.

1.1.2009 - 31.12.2009

Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 193.103,64 EUR.

sonstige Berichtsbestandteile


Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 02.08.2012 festgestellt.

     

Bilanz

Aktiva

31.12.2009
EUR
31.12.2008
EUR
A. Anlagevermögen 71.185,00 50.771,00
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 883,00 2.174,00
II. Sachanlagen 70.302,00 48.597,00
B. Umlaufvermögen 1.418.426,23 1.720.649,58
I. Vorräte 1.183.550,52 1.070.645,30
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 44.030,82 412.003,92
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 190.844,89 238.000,36
C. Rechnungsabgrenzungsposten 6.783,00 4.531,00
davon Disagio 6.783,00 4.531,00
D. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 1.043.501,06 534.998,92
Bilanzsumme, Summe Aktiva 2.539.895,29 2.310.950,50

Passiva

31.12.2009
EUR
31.12.2008
EUR
A. Eigenkapital 0,00 0,00
I. gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
II. Verlustvortrag 559.998,92 -54.559,79
III. Jahresfehlbetrag 508.502,14 614.558,71
IV. nicht gedeckter Fehlbetrag 1.043.501,06 534.998,92
B. Rückstellungen 146.212,79 109.812,63
1. Steuerrückstellungen 0,00 7.138,58
2. sonstige Rückstellungen 146.212,79 102.674,05
C. Verbindlichkeiten 2.393.682,50 2.201.137,87
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 2.319.524,67 2.150.913,59
1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 611.810,32 727.876,77
2. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 1.560.561,73 1.397.807,23
3. sonstige Verbindlichkeiten 221.310,45 75.453,87
davon aus Steuern 3.646,47 2.326,00
Bilanzsumme, Summe Passiva 2.539.895,29 2.310.950,50

Haftungsverhältnisse / Eventualverbindlichkeiten

31.12.2009
EUR
31.12.2008
EUR
Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- und Scheckbürgschaften 0,00 7.188,00

Anhang


Rechtliche Verhältnisse

Firma:
Brandon Germany GmbH
(ehemals: Performance Merchandising GmbH) (geändert durch die Gesellschafterversammlung vom 08.07.2010)
Rechtsform:
Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Sitz:
Änderung durch Gesellschafter- versammlung vom 15.03.2011:
Ludwigsburg (2009) (gelöscht 05.05.2011)

Herzogenaurach
Anschrift: Änderung durch Gesellschafter- versammlung vom 15.03.2011:
Hoferstr.5, 71636 Ludwigsburg (2009)
Würzburger Str. 13, 91074 Herzogenaurach
Eintragung ins Handelsregister:
Neueintragung: 27.04.2011
Amtsgericht Stuttgart (2009)
Amtsgericht Fürth
Geschäftsjahr:
Kalenderjahr
Stammkapital:
? 25.000,00
Geschäftsführung:
Herr Anderz Larqvist
Frau Sylwia Kain


Wesentliche Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze
Währungsumrechnung
Die Gesellschaft ist eine kleine Kapitalgesellschaft gemäß § 267 HGB.
Bei der Aufstellung des Anhangs wird von den größenabhängigen Erleichterungen für kleine Kapitalgesellschaften gemäß § 288 Satz 2 HGB Gebrauch gemacht. Bei der Bewertung der einzelnen Positionen werden die folgenden Grundsätze angewandt:
Sachanlagen werden zu den Anschaffungskosten, vermindert um planmäßige Abschreibungen, angesetzt. Bei den Gegenständen, deren Nutzung zeitlich begrenzt ist, werden die Abschreibungen wie in der Vergangenheit planmäßig nach Maßgabe der steuerlich zulässigen Abschreibungssätze ermittelt.
Vorräte werden zu durchschnittlichen Anschaffungskosten unter Beachtung des Niederstwertprinzips angesetzt.
Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände werden mit dem Nennbetrag angesetzt. Bei Forderungen, deren Einbringlichkeit mit erkennbaren Risiken behaftet ist, werden angemessene Wertabschläge vorgenommen, uneinbringliche Forderungen werden abgeschrieben.
Rückstellungen werden in Höhe des Betrages angesetzt, der nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendig ist, um alle am Bilanzstichtag erkennbaren Risiken und ungewissen Verbindlichkeiten abzudecken.
Verbindlichkeiten werden mit dem Rückzahlungsbetrag angesetzt.
Angaben zur Bilanz und zu einzelnen Bilanzposten
1. Verbindlichkeiten

 
Verbindlichkeiten
2009

davon mit einer Restlaufzeit
bis zu einem Jahr

zwischen einem und fünf Jahren

gegenüber Kreditinstituten
? 611.810,32
? 555.000,00
? 56.810,32
aus Lieferungen und Leistungen
? 1.560.561,73
? 1.560.561,73
 
sonstige Verbindlichkeiten
? 221.310,45
? 203.962,94
? 17.347,51
 
? 2.393.682,50
? 2.319.524,67
? 74.157,83


Angabe der Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschafter

In den Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen sind Verbindlichkeiten gegenüber verbundene Unternehmen in Höhe von ? 1.477.025,10 enthalten.

In den sonstigen Verbindlichkeiten sind Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern in Höhe von ? 193.103,64 enthalten.

Weitere Angaben

Bilanzielle Überschuldung:
Die buchungsmäßige Überschuldung begründet keine Insolvenz.
Neben den bereits aufgeführten Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen/Gesellschafter kann auf Grund des Jahresüberschusses 2010 folgende von einer positiven Fortführungsprognose ausgegangen werden.

sonstige Berichtsbestandteile


Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 16.02.2012 festgestellt.

16.02.2012 Gez. Sylwia Kain
Geschäftsführerin
Brandon Germany GmbH
Herzogenaurach

     
Das deutsche Unternehmen Brandon Germany GmbH ist im Handelsregister beim Amtsgericht Amtsgericht Fürth unter der Nummer HRB 12941 eingetragen. Die Firma hat ihre Geschäftsräume unter der Anschrift Würzburger Straße 13 , 91074 Herzogenaurach. In der Nähe befinden sich die citye Obermichelbach bei Fürth, Bayern und Veitsbronn. Brandon Germany GmbH wurde am 03.05.2011 in das Handelsregister eingetragen. Seit dem 03.05.2011 existiert die Firma. Geschäftsführer der Firma Brandon Germany GmbH ist Anderz Larqvist. Ganz in der Nähe befindet sich die Firma Andreas Lange Trockenbau GmbH.

Brandon Germany GmbH

H