Hier finden Sie alle Informationen und einen Handelsregisterauszug der Firma Abendmahl Tischkultur UG (haftungsbeschränkt) aus Neunkirchen:
Firmen + Adressen suchen und finden:

Anschrift: Kuchenbergstraße 209
66538 Neunkirchen
Deutschland
Geschäftsführer: Faruk Imrag, Neunkirchen
Handelsregister: Amtsgericht Saarbrücken HRB 100031
Gründungsdatum: 03.02.2012
Rechtsform: haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft (UG)
Branche:

Saarland Neunkirchen 66538

Beteiligungen

Faruk Imrag in der Creditreform Firmendatenbank
Faruk Imrag geh?rt zu den Managern oder Eigent?mern der aufgef?hrten Unternehmen. Informieren Sie sich detailliert auf Creditreform FirmenWissen.
Abendmahl Tischkultur UG (haftungsbeschr?nkt) i.L., Neunkirchen -...
Der bisherige Gesch?ftsf?hrer Faruk Imrag wurde zum Liquidator bestellt. Abendmahl Tischkultur UG (haftungsbeschr?nkt) i.L. ist nach der Klassifikation der?...
Faruk Imrag in der Creditreform Firmendatenbank
Faruk Imrag geh?rt zu den Managern oder Eigent?mern der aufgef?hrten Unternehmen. Informieren Sie sich detailliert auf Creditreform FirmenWissen.
Abendmahl Tischkultur UG (haftungsbeschr?nkt) i.L., Neunkirchen -...
Der bisherige Gesch?ftsf?hrer Faruk Imrag wurde zum Liquidator bestellt. Abendmahl Tischkultur UG (haftungsbeschr?nkt) i.L. ist nach der Klassifikation der?...

Profile

Xing: Faruk Imrag
Gesch?ftsf?hrer / Neunkirchen / Produktion / Grosshandel / Vertrieb, Qualit?tsporzellan f?r jeden Anlass , Haushaltsporzellan
Xing: Faruk Imrag
Gesch?ftsf?hrer / Neunkirchen / Produktion / Grosshandel / Vertrieb, Qualit?tsporzellan f?r jeden Anlass , Haushaltsporzellan

Sonstiges

Gesch?ftsf?hrer Faruk Imrag aus Neunkirchen - Firmen1.com
Informationen ?ber den Gesch?ftsf?hrer Faruk Imrag aus Neunkirchen - Welche Firmen hat Faruk Imrag?
Manager-Info Faruk Imrag aus Neunkirchen
Mit welchen Firmen hat Faruk Imrag aus Neunkirchen etwas zu tun? - Wo ist Faruk Imrag Gesch?ftsf?hrer?
Soyad? I ile ba?layan ki?iler (imrag) | Sayfa | ?sim Arama ...
I Harfi - Sayfa (imrag). A?a??dan hakk?nda bilgi almak istedi?iniz ismi se?in ya da ?sim Arama Sayfas?na gidin. Faruk Imrag ? faruk-imrag.kiminismi.com.
Villa Table by Faruk Imrag
In unserem Villatable-Shop steht Ihnen ein umfangreiches Sortiment an hochwertigen Tafelservices aus Markenporzellan und dazu passenden Kombinationsartikeln...
Handelsregisterauszug von Villa Table Handelsgesellschaft mbH aus...
Handelsregisterauszug der Villa Table Handelsgesellschaft mbH aus Auggen sofort und ohne Wartezeit als PDF herunterladen
1 x Cigarette Strong Box Zigaretten Drehmaschine mit Mo ...
Faruk Imrag Neunkirchen Deutschland, Telefon: 0157| Fax: ?...
Abendmahl Tischkultur UG (haftungsbeschr?nkt), Neunkirchen - alle...
Firma: Abendmahl Tischkultur UG (haftungsbeschr?nkt). Sitz: Neunkirchen. Adresse: Neunkirchen. Gesch?ftsf?hrer: Faruk Imrag.
Villa Table das Porzellanhaus?-?Villa Table quality porcelain service...
Porcelain of high class - Porcelain GmbH Homepage - designer porcelain. Reviews, coupons, analysis, whois, global ranking and traffic for villatable.com. Learn...
?????APP?Villa Table|???APP???-???APP
Villa Table????APP??????,??????APP????APP??,???????Android App Store?iOS App Store?Windows App Store??????APP?????In unserem Villatable-Shop steht Ihnen ein...
Gesch?ftsf?hrer Faruk Imrag aus Neunkirchen - Firmen1.com
Informationen ?ber den Gesch?ftsf?hrer Faruk Imrag aus Neunkirchen - Welche Firmen hat Faruk Imrag?
Manager-Info Faruk Imrag aus Neunkirchen
Mit welchen Firmen hat Faruk Imrag aus Neunkirchen etwas zu tun? - Wo ist Faruk Imrag Gesch?ftsf?hrer?
Soyad? I ile ba?layan ki?iler (imrag) | Sayfa | ?sim Arama ...
I Harfi - Sayfa (imrag). A?a??dan hakk?nda bilgi almak istedi?iniz ismi se?in ya da ?sim Arama Sayfas?na gidin. Faruk Imrag ? faruk-imrag.kiminismi.com.
Villa Table by Faruk Imrag
In unserem Villatable-Shop steht Ihnen ein umfangreiches Sortiment an hochwertigen Tafelservices aus Markenporzellan und dazu passenden Kombinationsartikeln...
Handelsregisterauszug von Villa Table Handelsgesellschaft mbH aus...
Handelsregisterauszug der Villa Table Handelsgesellschaft mbH aus Auggen sofort und ohne Wartezeit als PDF herunterladen
1 x Cigarette Strong Box Zigaretten Drehmaschine mit Mo ...
Faruk Imrag Neunkirchen Deutschland, Telefon: 0157| Fax: ?...
Abendmahl Tischkultur UG (haftungsbeschr?nkt), Neunkirchen - alle...
Firma: Abendmahl Tischkultur UG (haftungsbeschr?nkt). Sitz: Neunkirchen. Adresse: Neunkirchen. Gesch?ftsf?hrer: Faruk Imrag.
Villa Table das Porzellanhaus?-?Villa Table quality porcelain service...
Porcelain of high class - Porcelain GmbH Homepage - designer porcelain. Reviews, coupons, analysis, whois, global ranking and traffic for villatable.com. Learn...
?????APP?Villa Table|???APP???-???APP
Villa Table????APP??????,??????APP????APP??,???????Android App Store?iOS App Store?Windows App Store??????APP?????In unserem Villatable-Shop steht Ihnen ein...

Bitte schreiben Sie eine Bewertung zur Firma Abendmahl Tischkultur UG (haftungsbeschränkt):

03.02.2012: Abendmahl Tischkultur UG (haftungsbeschränkt), Neunkirchen, Kuchenbergstraße 209, 66538 Neunkirchen. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 27.10.2011. Geschäftsanschrift: Kuchenbergstraße 209, 66538 Neunkirchen. Gegenstand: Der Handel mit Porzellanwaren. Stammkapital: 500,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch die Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Geschäftsführer: Imrag, Faruk, Neunkirchen, *01.01.1987, mit der Befugnis im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.

Bilanz

Aktiva

  31.12.2014
EUR
31.12.2013
EUR
A. Umlaufvermögen 100.110,21 71.490,54
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 100.110,21 31.810,20
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 0,00 39.680,34
Bilanzsumme, Summe Aktiva 100.110,21 71.490,54

Passiva

   
  31.12.2014
EUR
31.12.2013
EUR
A. Eigenkapital 11.154,68 11.488,98
I. gezeichnetes Kapital 500,00 500,00
II. Gewinnrücklagen/Ergebnisrücklagen 2.772,00 2.772,00
III. Gewinnvortrag 8.216,98 -99,13
IV. Jahresfehlbetrag 334,30 0,00
V. Bilanzgewinn / Bilanzverlust (Bilanz) 0,00 8.316,11
B. Rückstellungen 10.746,38 8.767,36
C. Verbindlichkeiten 78.209,15 51.234,20
Bilanzsumme, Summe Passiva 100.110,21 71.490,54

Anhang für das Geschäftsjahr 2014

Allgemeine Angaben

Der vorliegende Jahresabschluss ist nach den §§ 242 ff. und den §§ 264 ff. des Handelsgesetzbuches (HGB) und den Vorschriften des Gesetzes betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbHG) sowie den einschlägigen Bestimmungen der Satzung aufgestellt.

Die Gesellschaft ist eine kleine Kapitalgesellschaft im Sinne des § 267 Abs. 1 HGB

Die Gewinn- und Verlustrechnung ist entsprechend § 275 Abs. 2 HGB nach dem Gesamtkostenverfahren aufgestellt.

Die Gesellschaft nimmt die für kleine Kapitalgesellschaften geltenden Angabenerleichterungen der §§ 274a, 276 und 288 HGB (

Grundsätze zur Bilanzierung und Bewertung

Die zu Anschaffungskosten aktivierten immateriellen Vermögensgegenstände werden linear pro rata temporis über die voraussichtliche Nutzungsdauer planmäßig linear abgeschrieben.

Sachanlagen werden zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten, solche mit zeitlich begrenzter Nutzungsdauer abzüglich planmäßiger Abschreibungen, angesetzt. Die beweglichen Anlagegüter werden entsprechend der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer pro rata temporis linear abgeschrieben.

Geringwertige bewegliche Anlagegüter mit einem Einzelanschaffungspreis bis zu ? 410,00 werden im Zugangsjahr voll abgeschrieben. Ihr sofortiger Abgang wird unterstellt.

Die Anschaffungskosten der Zugänge an beweglichen geringwertigen Anlagegegenständen mit Anschaffungskosten im Einzelnen von mehr als ? 150,00 bis ? 1.000,00 werden in den Sammelposten nach § 6 Abs. 2a EStG einbezogen und im Jahr des Zugangs und den folgenden vier Jahren linear aufgelöst.

Die Bewertung der Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe und Waren erfolgt zu Anschaffungskosten unter Berücksichtigung von Anschaffungsnebenkosten und -preisminderungen bzw. zum niedrigeren beizulegenden Wert.

Die unfertigen und fertigen Erzeugnisse werden zu Herstellungskosten bewertet. Diese umfassen neben den Material- und den Fertigungseinzelkosten auch angemessene Teile der Material- und Fertigungsgemeinkosten sowie den anteiligen Werteverzehr des Anlagevermögens.

Allen erkennbaren Risiken im Vorratsvermögen, die sich aus überdurchschnittlich langer Lagerdauer, geminderter Verwertbarkeit und niedrigeren Wiederbeschaffungskosten ergeben, wird bei der Bewertung Rechnung getragen. Wegen mangelnder Gängigkeit und minderer Beschaffenheit werden Bewertungsabschläge vorgenommen.

Von dem Wahlrecht zur Aktivierung von Fremdkapitalzinsen nach § 255 Abs. 3 HGB als Herstellungskosten wird kein Gebrauch gemacht.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände sind mit dem Nominalbetrag angesetzt. Erkennbaren Einzelrisiken ist durch Bildung angemessener Einzelwertberichtigungen, dem allgemeinen Ausfall- und Kreditrisiko durch eine Pauschalwertberichtigung ausreichend Rechnung getragen worden.

Unverzinsliche Forderungen mit einer Restlaufzeit von über einem Jahr werden abgezinst.

Wertpapiere des Umlaufvermögens sind zu Anschaffungskosten oder mit dem niedrigeren Börsenkurs am Abschlussstichtag bewertet.

Die flüssigen Mittel sind in Höhe ihres Nennwerts angesetzt.

Ausgaben vor dem Abschlussstichtag, soweit sie Aufwand für eine bestimmte Zeit nach diesem Tag darstellen, sind unter dem Rechnungsabgrenzungsposten aktiv abgegrenzt.

Bei Bildung der Rückstellungen ist den erkennbaren Risiken und ungewissen Verbindlichkeiten angemessen Rechnung getragen worden. Sie sind in Höhe des notwendigen Erfüllungsbetrages angesetzt.

Die Verbindlichkeiten werden mit dem jeweiligen Erfüllungsbetrag passiviert.

Die Umrechnung der Geschäftsvorfälle in fremder Währung erfolgt mit dem Kurs am Entstehungstag bzw. bei Fremdwährungsforderungen mit dem am Bilanzstichtag höheren Stichtagskurs (Briefkurs) mit der Folge eines niedrigeren und bei Fremdwährungsverbindlichkeiten mit dem am Bilanzstichtag niedrigeren Stichtagskurs (Geldkurs) mit der Folge eines höheren Stichtagswerts.

Auf fremde Währung lautende Vermögensgegenstände und Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr sind zum Devisenkassamittelkurs am Abschlussstichtag bewertet.

Angaben zu einzelnen Posten der Bilanz

Anlagevermögen

Die Entwicklung der einzelnen Posten des Anlagevermögens ist unter Angabe der Abschreibungen des Geschäftsjahrs im Anlagenspiegel (Anlage zum Anhang) dargestellt.

Umlaufvermögen

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände stellen sich wie folgt dar:

  Geschäftsjahr davon mit Restlaufzeit mehr als 1 Jahr Vorjahr davon mit Restlaufzeit mehr als 1 Jahr
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Vermögensgegenstände 100.110,21 100.110,21 31.810,20 31.810,20

Unter den sonstigen Vermögensgegenständen werden Forderungen gegen Gesellschafter von ? 23.314,51 ausgewiesen.

Eigenkapital

Das Stammkapital von ? 500,00 ist mit dem Nennbetrag angesetzt.

Verbindlichkeiten

  Bilanzjahr davon Restlaufzeit bis 1 Jahr davon Restlaufzeit mehr als 5 Jahre
Verbindlichkeiten 78.209,15 16.365,18 0,00
  Vorjahr davon Restlaufzeit bis 1 Jahr davon Restlaufzeit mehr als 5 Jahre
Verbindlichkeiten 51.234,20 10.299,98 0,00

Haftungsverhältnisse

Zum Bilanzstichtag bestehen keine Haftungsverhältnisse. .

Sonstige Angaben

Geschäftsführung

Geschäftsführer

Name, Vorname Tätigkeit/ausgeübter Beruf
Faruk, Imrag Geschäftsführer

Die Voraussetzungen des § 264 Abs. 2 Satz 2 HGB liegen hinsichtlich dieses Jahresabschlusses nicht vor.

Soweit dieser Anhang keine Angaben über sonstige, nach den §§ 264 ff, 284 ff HGB angabepflichtige Sachverhalte enthält, haben diese im Geschäftsjahr nicht vorgelegen.

Die Feststellung bzw. Billigung des Jahresabschlusses erfolgte am 29.1.2016.

     

Bilanz

Aktiva

31.12.2013
EUR
31.12.2012
EUR
A. Umlaufvermögen 71.490,54 28.965,25
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 31.810,20 28.820,20
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 39.680,34 145,05
Bilanzsumme, Summe Aktiva 71.490,54 28.965,25

Passiva

31.12.2013
EUR
31.12.2012
EUR
A. Eigenkapital 11.488,98 400,87
I. gezeichnetes Kapital 500,00 500,00
II. Gewinnrücklagen/Ergebnisrücklagen 2.772,00 0,00
III. Verlustvortrag 99,13 0,00
IV. Jahresüberschuss/-fehlbetrag 0,00 -99,13
V. Bilanzgewinn 8.316,11 0,00
B. Rückstellungen 8.767,36 2.846,64
C. Verbindlichkeiten 51.234,20 25.717,74
Bilanzsumme, Summe Passiva 71.490,54 28.965,25

Anhang für das Geschäftsjahr 2013

Allgemeine Angaben

Der vorliegende Jahresabschluss ist nach den §§ 242 ff. und den §§ 264 ff. des Handelsgesetzbuches (HGB) aufgestellt.

Die Gesellschaft ist eine kleine Kapitalgesellschaft im Sinne des § 267 Abs. 1 HGB.

Die Gewinn- und Verlustrechnung ist entsprechend § 275 Abs. 2 HGB nach dem Gesamtkostenverfahren aufgestellt.

Die Gesellschaft nimmt die für kleine Kapitalgesellschaften geltenden Angabenerleichterungen der §§ 274a, 276 und 288 HGB in Anspruch.

Die Gesellschaft hat von der Befreiungsvorschrift nach § 264 Abs. 1 Satz 4 HGB Gebrauch gemacht und auf die Aufstellung eines Lageberichts verzichtet.

Grundsätze zur Bilanzierung und Bewertung

Die zu Anschaffungskosten aktivierten immateriellen Vermögensgegenstände werden linear pro rata temporis über die voraussichtliche Nutzungsdauer planmäßig linear abgeschrieben.

Sachanlagen werden zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten, solche mit zeitlich begrenzter Nutzungsdauer abzüglich planmäßiger Abschreibungen, angesetzt.Die beweglichen Anlagegüter werden entsprechend der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer pro rata temporis linear abgeschrieben.

Geringwertige bewegliche Anlagegüter mit einem Einzelanschaffungspreis bis zu ? 410,00 werden im Zugangsjahr voll abgeschrieben. Ihr sofortiger Abgang wird unterstellt.

Die Anschaffungskosten der Zugänge an beweglichen geringwertigen Anlagegegenständen mit Anschaffungskosten im Einzelnen von mehr als ? 150,00 bis ? 1.000,00 werden in den Sammelposten nach § 6 Abs. 2a EStG einbezogen und im Jahr des Zugangs und den folgenden vier Jahren linear aufgelöst.

Die Bewertung der Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe und Waren erfolgt zu Anschaffungskosten unter Berücksichtigung von Anschaffungsnebenkosten und -preisminderungen bzw. zum niedrigeren beizulegenden Wert.

Die unfertigen und fertigen Erzeugnisse werden zu Herstellungskosten bewertet. Diese umfassen neben den Material- und den Fertigungseinzelkosten auch angemessene Teile der Material- und Fertigungsgemeinkosten sowie den anteiligen Werteverzehr des Anlagevermögens.

Von dem Wahlrecht zur Aktivierung von Fremdkapitalzinsen nach § 255 Abs. 3 HGB als Herstellungskosten wird kein Gebrauch gemacht.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände sind mit dem Nominalbetrag angesetzt. Erkennbaren Einzelrisiken ist durch Bildung angemessener Einzelwertberichtigungen, dem allgemeinen Ausfall- und Kreditrisiko durch eine Pauschalwertberichtigung ausreichend Rechnung getragen worden.

Unverzinsliche Forderungen mit einer Restlaufzeit von über einem Jahr werden abgezinst.

Wertpapiere des Umlaufvermögens sind zu Anschaffungskosten oder mit dem niedrigeren Börsenkurs am Abschlussstichtag bewertet.

Die flüssigen Mittel sind in Höhe ihres Nennwerts angesetzt.

Ausgaben vor dem Abschlussstichtag, soweit sie Aufwand für eine bestimmte Zeit nach diesem Tag darstellen, sind unter dem Rechnungsabgrenzungsposten aktiv abgegrenzt.

Bei Bildung der Rückstellungen ist den erkennbaren Risiken und ungewissen Verbindlichkeiten angemessen Rechnung getragen worden. Sie sind in Höhe des notwendigen Erfüllungsbetrages angesetzt.

Die Verbindlichkeiten werden mit dem jeweiligen Erfüllungsbetrag passiviert.

Angaben zu einzelnen Posten der Bilanz

Anlagevermögen

Die Entwicklung der einzelnen Posten des Anlagevermögens ist unter Angabe der Abschreibungen des Geschäftsjahrs im Anlagenspiegel (Anlage zum Anhang) dargestellt.

Umlaufvermögen

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände stellen sich wie folgt dar:

Geschäftsjahr davon mit Restlaufzeit mehr als
1 Jahr
Vorjahr davon mit Restlaufzeit mehr als
1 Jahr
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Vermögensgegenstände 31.810,20 0,00 28.820,20 0,00

Unter den sonstigen Vermögensgegenständen werden Forderungen gegen Gesellschafter von ? 23.314,51 ausgewiesen.

Eigenkapital

Das Stammkapital von ? 500 ist mit dem Nennbetrag angesetzt.

Verbindlichkeiten

Bilanzjahr davon Restlaufzeit bis 1 Jahr davon Restlaufzeit mehr als 5 Jahre
Verbindlichkeiten 51.234,20 10.299,98 0,00
Vorjahr davon Restlaufzeit bis 1 Jahr davon Restlaufzeit mehr als 5 Jahre
Verbindlichkeiten 25.717,74 8.021,28 0,00

Haftungsverhältnisse

Zum Bilanzstichtag bestehen keine Haftungsverhältnisse.

Sonstige Angaben

Geschäftsführung

Geschäftsführer

Name, Vorname Tätigkeit/ausgeübter Beruf
Imrag, Faruk Geschäftsführer

Die Voraussetzungen des § 264 Abs. 2 Satz 2 HGB liegen hinsichtlich dieses Jahresabschlusses nicht vor.

Soweit dieser Anhang keine Angaben über sonstige, nach den §§ 264 ff, 284 ff HGB angabepflichtige Sachverhalte enthält, haben diese im Geschäftsjahr nicht vorgelegen.

Die Feststellung bzw. Billigung des Jahresabschlusses erfolgte am 13.1.2015.

     

Bilanz

Aktiva

31.12.2012
EUR
1.1.2012
EUR
A. Umlaufvermögen 25.585,69 0,00
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 25.513,32 0,00
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 72,37 0,00
Bilanzsumme, Summe Aktiva 25.585,69 0,00

Passiva

31.12.2012
EUR
1.1.2012
EUR
A. Eigenkapital 491,47 0,00
I. gezeichnetes Kapital 500,00 0,00
II. Jahresfehlbetrag 8,53 0,00
B. Rückstellungen 5.811,11 0,00
C. Verbindlichkeiten 19.283,11 0,00
Bilanzsumme, Summe Passiva 25.585,69 0,00

Anhang

für das Geschäftsjahr 2012

Allgemeine Angaben

Der vorliegende Jahresabschluss ist nach den §§ 242 ff. und den §§ 264 ff. des Handelsgesetzbuches (HGB) aufgestellt.

Die Gesellschaft ist eine kleine Kapitalgesellschaft im Sinne des § 267 Abs. 1 HGB.

Die Gewinn- und Verlustrechnung ist entsprechend § 275 Abs. 2 HGB nach dem Gesamtkostenverfahren aufgestellt.

Die Gesellschaft nimmt die für kleine Kapitalgesellschaften geltenden Angabenerleichterungen der §§ 274a, 276 und 288 HGB in Anspruch.

Die Gesellschaft hat von der Befreiungsvorschrift nach § 264 Abs. 1 Satz 4 HGB Gebrauch gemacht und auf die Aufstellung eines Lageberichts verzichtet.

Grundsätze zur Bilanzierung und Bewertung

Die zu Anschaffungskosten aktivierten immateriellen Vermögensgegenstände werden linear pro rata temporis über die voraussichtliche Nutzungsdauer planmäßig linear abgeschrieben.

Sachanlagen werden zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten, solche mit zeitlich begrenzter Nutzungsdauer abzüglich planmäßiger Abschreibungen, angesetzt.Die beweglichen Anlagegüter werden entsprechend der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer pro rata temporis linear abgeschrieben.

Geringwertige bewegliche Anlagegüter mit einem Einzelanschaffungspreis bis zu ? 410,00 werden im Zugangsjahr voll abgeschrieben. Ihr sofortiger Abgang wird unterstellt.

Die Anschaffungskosten der Zugänge an beweglichen geringwertigen Anlagegegenständen mit Anschaffungskosten im Einzelnen von mehr als ? 150,00 bis ? 1.000,00 werden in den Sammelposten nach § 6 Abs. 2a EStG einbezogen und im Jahr des Zugangs und den folgenden vier Jahren linear aufgelöst.

Die Bewertung der Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe und Waren erfolgt zu Anschaffungskosten unter Berücksichtigung von Anschaffungsnebenkosten und -preisminderungen bzw. zum niedrigeren beizulegenden Wert.

Die unfertigen und fertigen Erzeugnisse werden zu Herstellungskosten bewertet. Diese umfassen neben den Material- und den Fertigungseinzelkosten auch angemessene Teile der Material- und Fertigungsgemeinkosten sowie den anteiligen Werteverzehr des Anlagevermögens.

Von dem Wahlrecht zur Aktivierung von Fremdkapitalzinsen nach § 255 Abs. 3 HGB als Herstellungskosten wird kein Gebrauch gemacht.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände sind mit dem Nominalbetrag angesetzt. Erkennbaren Einzelrisiken ist durch Bildung angemessener Einzelwertberichtigungen, dem allgemeinen Ausfall- und Kreditrisiko durch eine Pauschalwertberichtigung ausreichend Rechnung getragen worden.

Unverzinsliche Forderungen mit einer Restlaufzeit von über einem Jahr werden abgezinst.

Wertpapiere des Umlaufvermögens sind zu Anschaffungskosten oder mit dem niedrigeren Börsenkurs am Abschlussstichtag bewertet.

Die flüssigen Mittel sind in Höhe ihres Nennwerts angesetzt.

Ausgaben vor dem Abschlussstichtag, soweit sie Aufwand für eine bestimmte Zeit nach diesem Tag darstellen, sind unter dem Rechnungsabgrenzungsposten aktiv abgegrenzt.

Bei Bildung der Rückstellungen ist den erkennbaren Risiken und ungewissen Verbindlichkeiten angemessen Rechnung getragen worden. Sie sind in Höhe des notwendigen Erfüllungsbetrages angesetzt.

Die Verbindlichkeiten werden mit dem jeweiligen Erfüllungsbetrag passiviert.

Angaben zu einzelnen Posten der Bilanz

Anlagevermögen

Die Entwicklung der einzelnen Posten des Anlagevermögens ist unter Angabe der Abschreibungen des Geschäftsjahrs im Anlagenspiegel (Anlage zum Anhang) dargestellt.

Umlaufvermögen

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände stellen sich wie folgt dar:

Geschäftsjahr davon mit Restlaufzeit mehr als
1 Jahr
Vorjahr davon mit Restlaufzeit mehr als
1 Jahr
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Vermögensgegenstände 25.513,32 0,00

Unter den Forderungen aus Lieferungen und Leistungen / unter den sonstigen Vermögensgegenständen werden keine Forderungen gegen Gesellschafter ausgewiesen.

Die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen / sonstigen Vermögensgegenstände enthalten keine Forderungen gegen verbundene Unternehmen.

Eigenkapital

Das Stammkapital von ? 500 ist mit dem Nennbetrag angesetzt.

Verbindlichkeiten

Bilanzjahr davon Restlaufzeit bis 1 Jahr davon Restlaufzeit mehr als 5 Jahre
Verbindlichkeiten 19.283,11 19.283,11 0,00
Vorjahr davon Restlaufzeit bis 1 Jahr davon Restlaufzeit mehr als 5 Jahre
Verbindlichkeiten

Haftungsverhältnisse

Zum Bilanzstichtag bestehen keine Haftungsverhältnisse.

Sonstige Angaben

Geschäftsführung

Geschäftsführer

Name, Vorname Tätigkeit/ausgeübter Beruf
Imrag, Faruk Geschäftsführer

Die Voraussetzungen des § 264 Abs. 2 Satz 2 HGB liegen hinsichtlich dieses Jahresabschlusses nicht vor.

Soweit dieser Anhang keine Angaben über sonstige, nach den §§ 264 ff, 284 ff HGB angabepflichtige Sachverhalte enthält, haben diese im Geschäftsjahr nicht vorgelegen.

Die Feststellung bzw. Billigung des Jahresabschlusses erfolgte am 27.10.2014.

     
Das deutsche Unternehmen Abendmahl Tischkultur UG (haftungsbeschränkt) ist im Handelsregister beim Amtsgericht Amtsgericht Saarbrücken unter der Nummer HRB 100031 eingetragen. Die Firma hat ihre Geschäftsräume unter der Anschrift Kuchenbergstraße 209 , 74867 Neunkirchen. In der Nähe befinden sich die citye Ottweiler und Schiffweiler. Abendmahl Tischkultur UG (haftungsbeschränkt) wurde am 03.02.2012 in das Handelsregister eingetragen. Seit dem 03.02.2012 existiert die Firma. Geschäftsführer der Firma Abendmahl Tischkultur UG (haftungsbeschränkt) ist Faruk Imrag. Ganz in der Nähe befindet sich die Firma aktiWir GmbH.

Abendmahl Tischkultur UG (haftungsbeschränkt)

H